Eingetragen von Valeska Klug - scheinzeitmenschen am 10.09.2017 19.30 Uhr

Sonnenaufgangsautomat – Performative Installation (scheinzeitmenschen)

Der Sonnenaufgang ist alltäglich, selbstverständlich, wird oft nicht bemerkt oder verschlafen. Diesem Lichtphänomen widmen wir in einer Box von 2,12 Kubikmetern die volle Aufmerksamkeit: Einerseits in Form von Sonnenaufgängen aus aller Welt als reines Lichterlebnis – entkoppelt von den Orten ihres Geschehens, den Bildern und Routinen, die sie begleiten. Andererseits mit Erzählungen von Personen, die über ihre persönlichen (Be-)Deutungen der Sonnenaufgänge sprechen und dabei gerade das thematisieren, was über die physikalischen Werte der Lichtstimmung hinausgeht. Der Sonnenaufgangsautomat ist das Experiment, das Lichtereignis zu abstrahieren, auf ungewöhnliche Weise erfahrbar zu machen und durch die Verknüpfung mit konkreten Erzählungen neue Perspektiven darauf zu eröffnen.

Herzlich willkommen im Sonnenaufgangsautomat. 


Der Sonnenaufgang beginnt jetzt.

Künstlerisches Konzept und Umsetzung: scheinzeitmenschen – Birk-André Hildebrandt und Valeska Klug 

Mit: Hanna Beneker, Max Burkhardt, Jing, Elena Resch, Tobias Sicken, Carlos Villela, Lauren Zacharias 

Grafikdesign: Claire Carnin 

Programmierung: Martin Land

Weitere Termine:

30.09.2017 // 14-21 Uhr // Rottstr5-Kunsthallen (Premiere)

01.10.2017 // 14-21 Uhr // Rottstr5-Kunsthallen

15.-19.11. 2017 // Mi. 19-21 Uhr, Do.-Sa. jeweils 16-22 Uhr sowie So. Vormittag // blicke filmfestival des ruhrgebiets, Bahnhof Langendreer

01.-03.12.2017 // ab 17 Uhr // Zeche 1 – Zentrum für urbane Kunst

Eintritt frei. Reservierung von Zeitfenstern möglich ab dem 16. September unter www.scheinzeitmenschen.eu

Weitere Termine: 01.10.2017, 01.12.2017, 02.12.2017, 03.12.2017, 15.11.2017, 16.11.2017, 18.11.2017, 19.11.2017, 30.09.2017
Weitere Einträge laden

Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu verfassen.

Anmelden als LFDK-Mitglied Anmelden als externer Nutzer