NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Revolution - eine angewandte Utopieforschung / theater-51grad / Foto © MEYER_ORIGINALS
Biene im Kopf / Consol Theater / Foto © Pedro Malinowski
Umbruch - eine Reise zu Menschen ab 11 Jahren / Fetter Fisch / Foto © Franz Kammer
FAQ - frequently asked questions / DRANGWERK / Elisabeth Pless / Foto © Viola-Sophie
Umbruch - eine Reise zu Menschen ab 11 Jahren / Fetter Fisch / Foto © horsten Arendt.
ELTERNSCHAU / Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Intimacy / Simina German / Foto © Andre Symann
Jahrmarkt der Maschinen / Beat Salon / Foto © Philipp Danz
Die Messe / artscenico e.V. / Foto © Guntram Walter
1816 - Das Jahr ohne Sommer / Musik Theater Kontra-Punkt / Foto © Susanne Diesner
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Jahrmarkt der Maschinen / Beat Salon / Foto © Philipp Danz
Wenn ich was hören will, muss ich aufs Dach / subbotnik / Foto © Annette Jonak
Auf die Bühne - Welt retten! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
NICHTS / Futur 3 / Foto © MEYER_ORIGINALS
Eine-Welt-Tag / DansArt / Foto © Beate Steil
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Biene im Kopf / Consol Theater / Foto © Pedro Malinowski
be a_part of me / vier.D / Foto © Klaus Pfeiffer
Wenn ich was hören will, muss ich aufs Dach / subbotnik / Foto © Annette Jonak
FAQ - frequently asked questions / DRANGWERK / Elisabeth Pless / Foto © Viola-Sophie
be a_part of me / vier.D / Foto © Nilüfer Kemper
Intimacy / Simina German / Foto © Andre Symann
Das besondere Leben der Hilletje Jans / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke
Pfffhh - ein Gummi-Schlauchspiel / tanzfuchs PRODUKTION / Barbara Fuchs / Foto © MEYER_ORIGINALS
Auf die Bühne - Freiheit leben! / theaterspiel / Foto © Simon Jost

Künstler*innen kompakt

Das Landesbüro hat unter dem Titel "Künstler*innen kompakt" in Kurzportraits junge Künstler*innen aus NRW in einer losen Reihe vorgestellt.

Persönliche Momentaufnahmen zu Gegenwart, Zukunft und Selbstverständnis ihrer Arbeit, exemplarisch für die junge freie Szene in NRW, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Regie & Kamera: Ruth Schultz, Schnitt: Julian Isforth.
Koproduktionspartner: Filmwerkstatt Münster