Barnes Crossing, Industriestraße 170, 50999 Köln
Eingetragen von tanz.tausch am 28.04.2022 11.57 Uhr
In #shivering aus der Serie ACCUMULATION erforschen Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS die komplexen, dynamischen Erregungszustände, die dem Phänomen des Zitterns zugrunde liegen und ihren zentralen Ausgangspunkt einerseits im Inneren des Körpers, auf der Ebene der Muskeln, Knochen und Gelenke, und andererseits im emotionalen Innenraum, auf der Ebene der Erinnerungen, Gefühle und diverser undefinierbarer Triggerpunkte haben. Ein vibrierendes, stark emotional aufgeladenes Tanzduett, das ein imaginiertes Ich in zwei Teile spaltet. Die beiden Tänzerinnen verkörpern atemlose physische und psychische Zustände unkontrollierten Zitterns, die sie in Wellen unvorhersehbar durchlaufen und aus der Bahn werfen. Je mehr sie darum kämpfen, diesen gesellschaftlich als Makel" definierten Zustand zu unterdrücken, desto stärker werden ihre Impulse. Mit dem Forschungsfeld #shivering integriert die Choreografin AKS einen Tanz in ihre Handschrift, der konsequent das Prinzip "form follows function" als faszinierenden Ausgangspunkt für choreografische Erkundungen respektiert.


Weitere Einträge laden

Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu verfassen.

Anmelden als LFDK-Mitglied Anmelden als externer Nutzer