Flottmann-Hallen Herne
Eingetragen von Pangalaktisches Theater am 02.05.2022 12.20 Uhr

Kroko ist dick im Geschäft. Seit der Privatisierung der Agentur für Arbeit kann er endlich brotlose Kunstschaffende in ausbeuterische Arbeits­ verhältnisse vermitteln und verdient dabei auch noch richtig gut, nicht so wie damals beim Kasperletheater. Kroko denkt nicht gern daran zurück – zum Glück hat er sein Schicksal selbst in die Hand genommen. Und er hat so einiges vor: Virtuelles Studio, Motion Tracking, Augmented Reality, 3D­Scans, Gaming, Robotik – Kroko zieht das ganz große Besteck moderner Content Produktion aus der Handtasche. Fehlen nur noch innovationsfreudige Investor:innen und ein paar Rampensäue für die große Kroko­Online­ Metaverse­Show! Was ist wohl aus der alten Theaterbande geworden? Vielleicht brauchen die ja auch mal ne Arbeitsvermittlung? Kroko wählt sich durch alte Handynummern und erreicht: Niemanden.

Die letzte Nummer ist eine Festnetznummer.
Es tutet. Plötzlich meldet sich am anderen Ende eine Kopfstimme: Kaspersky?

CROC FICTION ist eine Zusammenarbeit des Pangalaktischen Theaters und des Bochumer Kollektivs impulskontrolle. Die Live­Performance verbindet analoges Handpuppenspiel und virtuelles Figurentheater. Was hierbei als Hand­ werk und was als Effekthascherei durchgeht, bleibt den Zuschauenden überlassen.
 

Regie: Pangalaktisches Theater, impulskontrolle

Spiel: Nadia Ihjeij, Patrick Praschma

Lichtdesign und Ton: Moritz Bütow

3D Welten und Klöppelorchester: Christopher Lensing

Kostüm, Bühne: Britta Wagner

Dramaturgische Beratung: Sarah Zastrau


Karten und Programm:

www.flottmann-hallen.de/programm/




Weiterer Termin: 20.05.2022 19:30 Uhr
Weitere Einträge laden

Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu verfassen.

Anmelden als LFDK-Mitglied Anmelden als externer Nutzer