Halle 66 - Köln
Eingetragen von Bianca Mendonça am 13.09.2022 19.47 Uhr

Bianca Mendonça: LandScaping 0.3 / Knoten
Choreographische Installation & Performance

23.-25.09.2022
Fr. &  Sa. Installation geöffnet von 18:00 bis ca. 21:00 Uhr / Live-Performance ab 19:00 Uhr
So. Installation geöffnet von 15:00 bis ca. 18:00 Uhr / Live-Performance ab 16:00 Uhr
Galerie Halle 66 – Aachener Str. 66, 50674 Köln

In LandScaping 0.3 / Knoten verflechten sich zwei Orte, Materialitäten, Realitäten: die Landschaft und indigen geprägten Kult- und Handwerkspraktiken verschiedener Gemeinden im Amazonasgebiet und ein kubistisch weißer, in Beton gegossener Galerieraum.
Die Besuchenden der Performance-Installation sind eingeladen, ihre eigenen Wege durch eine Ausstellungslandschaft aus Texten, Objekten, Körpern und Videos zu finden, während sie zugleich Teil einer Live-Performance sind.
In LandScaping 0.3 / Knoten spielt Mendonça gemeinsam mit drei Tänzerinnen damit, wie sich in unserer Erfahrung von Orten immer Imaginiertes, Vorgestelltes und Projiziertes mit tatsächlichen sinnlichen Zugängen überlagert.
Menschliche und nicht-menschliche Körper begegnen in der Ausstellung erinnerten und imaginierten Bewegungen, Stimmen und Gesten aus Gesprächen in der Kunsthandwerker*innen-Gemeinschaft Coroca und Klangwelten, die aus der Begegnung der Tänzerinnen mit traditionellen Instrumenten entstehen.
LandScaping 0.3 / Knoten ist der dritte Teil einer Auseinandersetzung Bianca Mendonças mit Eindrücken und Erfahrungen während einer Künstlerinnen-Residenz am Amazonas im Winter 2020. In der choreographischen Installation werden Materialien aus allen drei Arbeitsphasen versammelt, um einen Raum zwischen Archiv und Landschaft, Kartographie und mythischer Imagination entstehen zu lassen, wo Identitäten im Dialog mit Erinnerungen an Erinnerungen an Erinnerungen beweglich und verhandelbar werden.

Freier Eintritt


Installation, Choreographie und Performance: Bianca Mendonça / Performance und Co-Choreographie: Marília Silva, Maria Carolina Vieira, Sara Escribano Maenza / Musikkomposition: Bruna Cabral / Tongestaltung: Heinrich Lenz / Bühnenbild: Greta Barthelmeß / Dramaturgie: Valerie Wehrens, Constanze Schellow / Choreographische Assistenz: Renato Sbardelotto / Regieassistenz und Produktion: Gabriel Carneiro / Foto und Dokumentation: Alessandro De Matteis.

LandScaping 0.3 / Knoten ist gefördert von der Kunststiftung NRW, vom Fonds Darstellende Künste mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, vom NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Termine: 24.09.2022 19:00 Uhr, 25.09.2022 16:00 Uhr
Weitere Einträge laden

Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu verfassen.

Anmelden als LFDK-Mitglied Anmelden als externer Nutzer