Eingetragen von Maschinenhaus Essen am 27.09.2018 12.37 Uhr

Nach einem erfolgreichen und ausverkauften Start in den Jahren 2016 und 2017, veranstaltet das Jazzkollektiv PENG am 12. und 13. Oktober 2018 die dritte Ausgabe des zweitägigen Frauen Jazzfestivals PENG im Maschinenhaus Essen. Das Kollektiv PENG will mit dem gleichnamigen Festival insbesondere Frauen im Jazz fördern und zeigen, wie vielfältig und lebensnah der Jazz im Ruhrgebiet ist.

Sieben Musikerinnen veranstalten am 12. und 13. Oktober 2018 jeweils ab 19:30 Uhr (Einlass 19:00) die dritte Ausgabe des zweitägigen PENG Festivals im Maschinenhaus Essen auf Zeche Carl. Sowohl junge, lokale Bandleaderinnen, als auch etablierte Musikerinnen der deutschen Jazzszene konnten für das PENG Festival 2018 gewonnen werden. Den ersten Festivalabend bestreiten die im Ruhrgebiet ansässige Kontrabassistin Caris Hermes mit ihrem Trio, das Trio Kusimanten mit Sängerin Tamara Lukasheva (Neuer Deutscher Jazzpreis) und die New-Age Vokalistin Thea Soti mit ihrer Großformation Electrified Islands. Am zweiten Festivaltag präsentieren sich die Echo Jazzpreisträgerinnen Anna-Lena Schnabel (Altsaxophon) und Schlagzeugerin Eva Klesse jeweils mit ihren Quartett-Formationen sowie die Band Ampair:e um Stimmkünstlerin Hanna Schörken.

Die Mitglieder des PENG Kollektivs - Barbara Barth, Marie Daniels, Rosa Kremp, Maika Küster, Mara Minjoli, Johanna Schneider und Christina Schamei - haben sich während ihres Studiums an der Folkwang Universität der Künste Essen kennengelernt, sind in der Jazzszene im Ruhrgebiet und deutschlandweit aktiv und haben mit dem PENG Festival eine Plattform für Frauen im Jazz ins Leben gerufen.

Karten für beide Tage des PENG Festivals können an der Abendkasse zum Preis von 15 Euro (10 Euro ermäßigt) erworben werden. Das Festivalticket für beide Tage kostet 25 Euro (15 Euro ermäßigt). Reservierungen sind unter born@maschinenhaus-essen.de möglich.


Weiterer Termin: 13.10.2018
Weitere Einträge laden

Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu verfassen.

Anmelden als LFDK-Mitglied Anmelden als externer Nutzer