Atelierhaus Quartier Am Hafen, Atelier 0.10, Poller Kirchweg 78-90, 51105 Köln
Eingetragen von kulturmanagement Winfried Hoffmann am 09.09.2020 19.23 Uhr

In Mapping the place I have never been kartiert Bianca Mendonça den Ort, der seit über einem Jahr zu ihren Plänen und ihrer Imagination gehört. Die Reise und der Rechercheaufenthalt in Alter do Chão (ein Dorf in der Mitte des Amazonas), die mehrmals verschoben wurde, ist der Ausgangspunkt für diese Performance-Lecture. 

Während der Performance-Lecture reist der Zuschauer zwischen wahren und unwahren Geschichten und innerhalb einer künstlerischen Recherche über die Auseinandersetzung im Spannungsfeld zwischen Choreographie und Kartographie.

Konzeption und Umsetzung: Bianca Mendonça 

Mentoring: Constanze Schellow

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kunststiftung NRW, Goethe Institut.

Unterstützt durch: Residenzprogramm QAH, Barnes Crossing und TanzFaktur Köln.

Eintritt frei

Begrenzte Zuschauermöglichkeiten vor Ort. Wir bitten um Verständnis.


Weitere Einträge laden

Bitte melden Sie sich an, um eine Antwort zu verfassen.

Anmelden als LFDK-Mitglied Anmelden als externer Nutzer