Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Cultural Drag / Tacho Tinta / Foto © Robin Junicke
Die digitale Treppe / El Cuco Projekt / Foto © Julia Franken
About Sky(s) / Avi Kaiser und Sergio Antonino / Foto © Giovanni Pinna
Morgen ist Heute Gestern / Theater Marabu
Zähmung / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
Die unendliche Verästelung / RUE OBSCURE
Dr Lafari ist weg! - / TOBOSO / Foto © André Symann
TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH / MNEME Kollektiv
Die Frau vom Meer / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
SINPA / Dencuentro / Foto © Marcos Angeloni
Shakespeare / Theater Korona
Bilder deiner großen Liebe / Alina Rhode / Foto © Alina Rhode
Lokal Europa / Brachland Ensemble / Foto © Marie Luise Manthei
ZWEITENS / tatraum projekte schmidt / Foto © Michael Schmidt
Being A Vertebrate / DortmunderKunstverein / Foto © Roland Baege
We Are Here To Stay! / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Jule Katinka Cramer und Carmen Rivadeneira
Bachmann / movingtheatre.de / Foto © Dieter Jacobi
Die Sache mit dem Wasser / Armada Theater / Foto © Louisa-Marie Nübel
Der kleine Container+boatpeopleprojekt / ARCHE NOVA
vergissmeinnicht / Vlasova und Plawica / Foto © Amadeus Pawlica
Eine pangalaktische Parabel zur Globalisierung der Wohnungen / Pangalaktisches Theater
TACTO / Paula A. Pedraza / Foto © Paula A. Pedraza
Madonnas letzter Traum / Theater im Bauturm / Foto © Laura Thomas
PROMETHEISCHE KULTUR / SPOTNIK / Foto © Julia Karl
Chöre des Spekulativen / Sebastian Blasius / Foto © C Krauss
Intervention LIEBE / Feedback Kollektiv / Foto © K-H Mierke
when air is still around / Kaiser Antonino Dance Ensemble
MAP TO UTOPIA / Fringe Ensemble / Foto © Tanja Evers
cellar and secrets_2020 / DIN A 13 tanzcompany / Foto © Celine Bellut
Mutig Miese Monster Meucheln / theaterspiel / Foto © Erhard Dauber
AMORE / undBorisundSteffi / Foto © Philipp Niggemeier
Dreckstück / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
Amelie und der Wolf / Damian Popp / Foto © Damian Popp

Hybride Kunst

Viele Arbeiten von Akteur*innen aus den freien darstellenden Künsten sind Ausdruck einer gegenwärtigen kulturell diversen Gesellschaft.

Unter dem Titel „Hybride Kunst“ hat das Landesbüro sein Profil daher im Bereich Interkultur stark erweitert. Mit verschiedenen Aktivitäten agiert das Landesbüro als Schnittstelle zwischen Künstler*innen, Vermittler*innen und profilierten / interessierten Institutionen und Verbänden, um eine weitere Diversifizierung von künstlerischer Arbeit in den freien darstellenden Künsten aktiv zu unterstützen.

Bestandsaufnahme

In der 2018 veröffentlichten Arbeit "Hybride Kunst: Eine Bestandsaufnahme interkultureller Projekte der Freien Darstellenden Künste in NRW" hat das Landesbüro erstmals eine Übersicht über freischaffende Akteur*innen geschaffen, deren Arbeitsweisen durch interkulturelle Begegnung geprägt sind.

> Download "Hybride Kunst", 2018 (PDF)

2019 erschien unter dem Titel "Hybride Kunst: Vielheit fördern" aufbauend auf der ersten Veröffentlichung eine weitere Publikation. Sie gibt differenzierten Einblick in die geförderten Produktionen im Rahmen der Sonderprojektförderung „Interkulturelle Impulse 2018“.

> Download "Hybride Kunst: Vielheit fördern", 2019 (PDF)

Künstler*innenprofile

Mit den Künstler*innenprofilen bietet das Landesbüro eine strukturierte Kurzübersicht relevanter Akteur*innen.

> zu den Künstler*innenprofilen

Qualifizierung

Aus Erfahrungen mit der Sonderprojektförderung „Interkulturelle Impulse“ hat das Landesbüro in enger Zusammenarbeit mit anderen Projektträgern des Landesintegrationsplans ein Curriculum zur Qualifizierung Interkultureller Guides entwickelt. Als Partner für die organisatorische und konzeptionelle Umsetzung des Curriculums engagiert sich aktuell die Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid.

> Download "Diversitätsbewusste Profilbildung in der interkulturellen Projektarbeit", 2019 (PDF)

Regelmäßige Einzelworkshops im Themenbereich „Hybride Kunst“ ermöglichen Akteur*innen außerdem, ihre Erfahrungen, Herausforderungen und künstlerischen Arbeitsweisen auszutauschen und zu reflektieren.

> Mehr Informationen zu aktuellen Veranstaltungen unter Qualifizierungsprogramm

Förderung von Projekten mit interkulturellem Schwerpunkt

Seit 2016 fördert das Landesbüro regelmäßig professionelle, künstlerische Arbeiten, die den interkulturellen Dialog ins Zentrum stellen und Teilhabe ermöglichen.

> Mehr Informationen unter Förderung

Der Begriff Hybride Kunst

Günfer Çölgeçen beschreibt, warum das Landesbüro seine Aktivitäten im Bereich Interkultur unter den Titel „Hybride Kunst" stellt:

> Was ist Hybride Kunst?

Ansprechpartnerin:

Günfer Çölgeçen
Interkulturelle Impulse
g.coelgecen [at] nrw-lfdk.de