NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Scutum Studies / Kollektiv ZOO / Foto © Robin Junicke
Ein neues Land / Rue Obscure / Foto © Lara Müller
FRAGIL und AGIL / Benedetta Reuter / Foto © Meyer Originals
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
My Reputation ist Your Guarantee / El Cuco Projekt / Foto © Anna Lev
The Super Hero Piece / performing:group / Foto © Roberta Medina
Auf die Bühne - Freiheit leben! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
Hips Don't Lie / Foteini Papadopoulou / Foto © Anna Kropp
Dörfer der Hoffnung / Internationales Frauenzentrum Bonn / Foto © Herand Müller-Scholtes
FARBE / Schneider, Rudat, Weyler, Mines / Foto © Projekt FARBE
Deluxe / Marcus Grolle, Morgan Nardi, Kathrin Spaniol / Foto © Das mechanische Auge
REDRUM / Maciej Sledziecki / Foto © voy
Marie-Lena Kaiser / Ariodante / Foto © Timo Reinders
X-CHANGE / fringe ensemble / Foto © Tanja Evers
Once I Set Foot Outside / Marlin de Haan / Foto © Murat Durum
Kölsche Mädche / Bibiana Jiménez / Foto © Meyer Originals
Garten Minus Zäune / Theaterkollektiv per.Vers / Foto © Nana Franck
GRENZE, DIE / Drangwerk / Foto © Simon Howar
Pornotopia / Morgan Nardi

Neueste Publikation:

"Hybride Kunst – Vielheit fördern"

Dokumentation von Michaela Kuczinna zur Sonderprojektförderung „Interkulturelle Impulse 2018“

Zum Download (pdf)

Hybride Kunst

Viele Akteur*innen aus den freien darstellenden Künsten greifen gesellschaftliche Diversität und Migration aktiv und qualifiziert in ihren Arbeiten auf. Ihre Projekte verknüpfen künstlerische Qualität mit Kultureller Bildung und sind beispielhaft für gelungene gesellschaftliche Annäherung.

Unter dem Titel „Hybride Kunst“ hat das Landesbüro sein Profil daher im Bereich Interkultur stark erweitert. Mit verschiedenen Aktivitäten agiert das Landesbüro als Schnittstelle zwischen Künstler*innen, Vermittler*innen und profilierten / interessierten Institutionen und Verbänden.

Bestandsaufnahme

In der 2018 veröffentlichten Arbeit "Hybride Kunst: Eine Bestandsaufnahme interkultureller Projekte der Freien Darstellenden Künste in NRW" hat das Landesbüro erstmals eine Übersicht über freischaffende Akteur*innen geschaffen, deren Arbeitsweisen durch interkulturelle Begegnung geprägt sind.

> Download "Hybride Kunst", 2018 (PDF)

2019 erschien unter dem Titel "Hybride Kunst: Vielheit fördern" aufbauend auf der ersten Veröffentlichung eine weitere Publikation. Sie gibt differenzierten Einblick in die geförderten Produktionen im Rahmen der Sonderprojektförderung „Interkulturelle Impulse 2018“.

> Download "Hybride Kunst: Vielheit fördern", 2019 (PDF)

Künstler*innenprofile

Mit den Künstler*innenprofilen bietet das Landesbüro eine strukturierte Kurzübersicht relevanter Akteur*innen.

> zu den Künstler*innenprofilen

Qualifizierung

Aus Erfahrungen mit der Sonderprojektförderung „Interkulturelle Impulse“ hat das Landesbüro in enger Zusammenarbeit mit anderen Projektträgern des Landesintegrationsplans ein Curriculum zur Qualifizierung Interkultureller Guides entwickelt. Als Partner für die organisatorische und konzeptionelle Umsetzung des Curriculums engagiert sich aktuell die Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid.

> Download "Diversitätsbewusste Profilbildung in der interkulturellen Projektarbeit", 2019 (PDF)

Regelmäßige Einzelworkshops im Themenbereich „Hybride Kunst“ ermöglichen Akteur*innen außerdem, ihre Erfahrungen, Herausforderungen und künstlerischen Arbeitsweisen auszutauschen und zu reflektieren.

> Mehr Informationen zu aktuellen Veranstaltungen unter Qualifizierungsprogramm

Förderung von Projekten mit interkulturellem Schwerpunkt

Seit 2016 fördert das Landesbüro regelmäßig professionelle, künstlerische Arbeiten, die den interkulturellen Dialog ins Zentrum stellen und Teilhabe ermöglichen.

> Mehr Informationen unter Förderung

Der Begriff Hybride Kunst

Günfer Çölgeçen beschreibt, warum das Landesbüro seine Aktivitäten im Bereich Interkultur unter den Titel „Hybride Kunst" stellt:

> Was ist Hybride Kunst?

Ansprechpartnerin:

Michaela Kuczinna
m.kuczinna [at] nrw-lfdk.de