NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Deluxe / Marcus Grolle, Morgan Nardi, Kathrin Spaniol / Foto © Das mechanische Auge
Hips Don't Lie / Foteini Papadopoulou / Foto © Anna Kropp
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
GRENZE, DIE / Drangwerk / Foto © Simon Howar
Garten Minus Zäune / Theaterkollektiv per.Vers / Foto © Nana Franck
Kölsche Mädche / Bibiana Jiménez / Foto © Meyer Originals
X-CHANGE / fringe ensemble / Foto © Tanja Evers
My Reputation ist Your Guarantee / El Cuco Projekt / Foto © Anna Lev
Pornotopia / Morgan Nardi
FRAGIL und AGIL / Benedetta Reuter / Foto © Meyer Originals
REDRUM / Maciej Sledziecki / Foto © voy
FARBE / Schneider, Rudat, Weyler, Mines / Foto © Projekt FARBE
Scutum Studies / Kollektiv ZOO / Foto © Robin Junicke
Auf die Bühne - Freiheit leben! / theaterspiel / Foto © Simon Jost
Ein neues Land / Rue Obscure / Foto © Lara Müller
Marie-Lena Kaiser / Ariodante / Foto © Timo Reinders
Once I Set Foot Outside / Marlin de Haan / Foto © Murat Durum
Dörfer der Hoffnung / Internationales Frauenzentrum Bonn / Foto © Herand Müller-Scholtes
The Super Hero Piece / performing:group / Foto © Roberta Medina

Netzaktivismus, Interkultur, Produktionsleitung: Das Qualifizierungsprogramm bis zum Sommer

Logo weiterkommen!

22.06.2018. Bevor es für viele in die wohlverdiente Sommerpause geht, legen wir mit unserem Qualifizierungsprogramm weiterkommen! noch schnell einen Schlusssprint hin. Folgende Veranstaltungen erwarten euch in den kommmenden Wochen:

"Grundlagen der Produktionsleitung"

am 29. Juni in Dortmund

Für die meisten freischaffenden Akteure*innen gehört eine Produktionsleitung inzwischen zu jedem Vorhaben fest dazu. Trotzdem gibt es nur wenige Anlaufstellen, die auf das vielseitige Tätigkeitsfeld vorbereiten. Die erfahrene Produktionsleitung Ilona Schaal vermittelt hier kompakt Arbeitsgrundlagen:

> Mehr Informationen & Anmeldung

"Aktuelle Taktiken des Netzaktivismus"

am 5. Juli in Essen

In welchem Verhältnis können Kunst & Aktivismus im digitalen Zeitalter stehen? Hier gibt's die Chance auf einen ganz besonderen Workshop in Kooperation mit dem medienwerk.nrw: Workshopleiter Hans Bernhard ist Teil des international berühmt-berüchtigten Künstler*innen-Duos UBERMORGEN, das bereits seit den 1990er Jahren mit Installation, Video, Code und Performance arbeitet.

> Mehr Informationen & Anmeldung

"Frauen in interkulturellen Projekten"

am 11. Juli in Mülheim an der Ruhr

Die Konferenz in Kooperation mit dem Kulturrat NRW und dem Ringlokschuppen Ruhr fragt danach, welche Rahmenbedingungen es für eine geschlechtergerechte Zusammenarbeit braucht und welche konkreten Methoden sich für die eigene Arbeit eignen.

Die Konferenz richtet sich explizit an Akteure aus der Praxis und bietet daher verschiedene Möglichkeiten zur Diskussion der eigenen Arbeitsweisen und -erfahrungen mit den geladenen Experten*innen.

> Mehr Informationen & Anmeldung