NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf

"Wozu Theater?" - Workshop mit Peter Grabowski am 16. November in Dortmund

07.11.2018 In Kooperation mit dem Theater Dortmund veranstaltet das Landesbüro am 16. November in Dortmund einen Workshop, der sich mit einer grundsätzlichen Frage beschäftigt: Mit welchen Ansprüchen, Erwartungen und Hoffnungen begegnen Staat und Gesellschaft den darstellenden Künsten? Und welche Möglichkeiten Künstler*innen zwischen Verweigerung und Kapitulation?

Workshopleiter Peter Grabowski ("der kulturpolitische reporter") bearbeitet diese Fragen aus verschiedenen Perspektiven und hat sich dazu Gäste eingeladen:

  • Dirk Baecker (Kultursoziologe; u.a. Autor von "Wozu Theater?",Verlag Theater der Zeit, 2013)
  • Lorenz Deutsch (Sprecher für Kulturpolitik der FDP-Landtagsfraktion in NRW, Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien im Landtag NRW)
  • Kay Voges (seit 2010 Intendant am Schauspiel Dortmund)

Es gibt noch freie Plätze: Zur Anmeldung

Mehr Informationen