NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201

Auftakttagung "Bühne und Schule": Freie Akteur*innen können Bildungspartner NRW werden

14.01.2019 Der 22. März 2019 markiert die offizielle Geburtsstunde der neuen Initiative „Bildungspartner NRW – Bühne und Schule“.

Als gemeinsames Angebot des Ministeriums für Schule und Bildung NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe unterstützt „Bildungspartner NRW“ längerfristige Partnerschaften von Schulen und bestimmten kommunalen Bildungs- und Kultureinrichtungen in ganz NRW, bislang z.B. Gedenkstättten, Museen oder Bibliotheken.

Das Land und die kommunalen Spitzenverbände haben sich in einer Gemeinsamen Erklärung darauf verständigt, künftig auch die Zusammenarbeit von Schauspielhäusern, Kinder- und Jugendtheatern, Figurentheatern, Opernhäusern, Ballett- und Tanzhäusern, Konzerthäusern und Akteur*innen der Freien Szene mit Schulen zu fördern.

Im Rahmen der Initiative "Bühne und Schule" sind damit ausdrücklich auch freie Akteur*innen mit und ohne eigene Spielstätte aufgerufen, Bildungspartnerschaften mit Schulen zu schließen. Die starke und kontinuierliche Arbeit, die freie Akteur*innen im Bereich der Kulturellen Bildung leisten, wird damit nun auch in Form von Bildungspartnerschaften anerkannt.

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste ist seit April 2018 in der Arbeitsgruppe "Bühne und Schule" vertreten, welche die Initiative vorbereitet hat.

Öffentliche Auftakttagung am 22. März in Köln

Zum Auftakt von "Bühne und Schule" findet am 22. März 2019 unter dem Motto "BÜHNE. ERLEBEN." eine Fachtagung im COMEDIA Theater in Köln statt.

Lydia Dimitrow (Theaterkompanie mikro-kit) moderiert zu Beginn eine Talkrunde mit der Ministerin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffer-Poensgen, dem Staatssekretär des Ministeriums für Schule und Bildung Mathias Richter, Klaus Hebborn vom Städtetag NRW und Prof. Kristin Westphal von der Universität Koblenz-Landau, die im Anschluss auch den Keynote-Vortrag halten wird. Anschließende Präsentationen aus der Praxis sowie Workshops bieten zahlreiche Impulse für die Gestaltung verlässlicher und lebendiger Kooperationen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Online-Anmeldung erforderlich.

Zum Programm

Zur Anmeldung