Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Die digitale Treppe / El Cuco Projekt / Foto © Julia Franken
Mutig Miese Monster Meucheln / theaterspiel / Foto © Erhard Dauber
cellar and secrets_2020 / DIN A 13 tanzcompany / Foto © Celine Bellut
MAP TO UTOPIA / Fringe Ensemble / Foto © Tanja Evers
TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH / MNEME Kollektiv
Amelie und der Wolf / Damian Popp / Foto © Damian Popp
Bilder deiner großen Liebe / Alina Rhode / Foto © Alina Rhode
PROMETHEISCHE KULTUR / SPOTNIK / Foto © Julia Karl
Die unendliche Verästelung / RUE OBSCURE
Being A Vertebrate / DortmunderKunstverein / Foto © Roland Baege
Zähmung / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
when air is still around / Kaiser Antonino Dance Ensemble
Die Frau vom Meer / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
Chöre des Spekulativen / Sebastian Blasius / Foto © C Krauss
Der kleine Container+boatpeopleprojekt / ARCHE NOVA
vergissmeinnicht / Vlasova und Plawica / Foto © Amadeus Pawlica
We Are Here To Stay! / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Jule Katinka Cramer und Carmen Rivadeneira
Dr Lafari ist weg! - / TOBOSO / Foto © André Symann
Shakespeare / Theater Korona
Cultural Drag / Tacho Tinta / Foto © Robin Junicke
Intervention LIEBE / Feedback Kollektiv / Foto © K-H Mierke
About Sky(s) / Avi Kaiser und Sergio Antonino / Foto © Giovanni Pinna
Morgen ist Heute Gestern / Theater Marabu
Madonnas letzter Traum / Theater im Bauturm / Foto © Laura Thomas
AMORE / undBorisundSteffi / Foto © Philipp Niggemeier
Lokal Europa / Brachland Ensemble / Foto © Marie Luise Manthei
ZWEITENS / tatraum projekte schmidt / Foto © Michael Schmidt
Bachmann / movingtheatre.de / Foto © Dieter Jacobi
SINPA / Dencuentro / Foto © Marcos Angeloni
Eine pangalaktische Parabel zur Globalisierung der Wohnungen / Pangalaktisches Theater
TACTO / Paula A. Pedraza / Foto © Paula A. Pedraza

FAVORITEN 2020

10. bis 20. September 2020

www.favoriten-festival.de

FAVORITEN 20 Magazin (PDF-Download)

Das Favoriten Festival 2020 hat mit 21 eingeladenen Produktionen vom 10. bis 20.9.2020 in Dortmund VOR PUBLIKUM stattgefunden. Wer hätte das zwischenzeitlich für möglich gehalten? Unser größter Dank gebührt allen, die das ermöglicht haben - unseren Förderern, den eingeladenen Künstler*innen, einem tollen Team und natürlich unserem Publikum.

Dass das Lebenszeichen der Freien Szene in dieser schwierigen Zeit auch aufgenommen wurde, zeigt die durchschnittliche Gesamtauslastung von über 90 Prozent.

Das FAVORITEN Festival beging 2020 sein 35-jähriges Jubiläum.

WHILE WE ARE WORKING

Mit dem Thema WHILE WE ARE WORKING lud FAVORITEN 2020 dazu ein, unterschiedliche Felder des Arbeitens und des Nicht-Arbeitens in den Künsten und in der Gesellschaft zu erforschen – des handwerklichen, künstlerischen, industriellen, sorgenden, nicht zuletzt gemeinsamen Tuns.

Von Interesse waren dabei kollektive Arbeitsweisen, körperliche Anstrengung, Verausgabung, Verschwendung und Erschöpfung, genauso wie neue Formen der Solidarität, des Streiks oder der Sorgearbeit. Was ist Arbeit an der Kunst – oder ist künstlerisches Tun das Andere der Arbeit? Und wie kann das gelingen: Sorge, Streik und Solidarität als Performance? Oder: Lässt sich proben ohne produktiv zu sein – und ist das dann schon Arbeit?

Die Frage nach Arbeit oder Nicht-Arbeit stellt sich für die freie Szene der performativen Künste genauso existenziell wie für andere Arbeits- und Lebensbereiche. Doch wie positionieren wir uns im Hin-und- Her von erfüllend oder entfremdend, unbezahlt oder bezahlt, frei oder angestellt, nützlich oder überflüssig, legal oder illegal, leicht oder beschwerlich, sicher oder prekär, vielseitig oder einförmig, selten oder häufig, allein oder gemeinsam? – mitten im Ruhrgebiet im anhaltenden Strukturwandel von industrieller zu postindustrieller Arbeit? Wie reagieren die darstellenden Künste auf die ubiquitäre Verbreitung von Performance, Flexibilität und Projektarbeit? Und nicht zuletzt: Wie lässt sich Arbeit überhaupt anders denken? Wie lassen sich die Modi von Zeit, Leben und Arbeit verschieben, wie die Strukturen, in denen wir agieren, verändern?

Die künstlerische Leitung von FAVORITEN 2020

Fanti Baum und Olivia Ebert übernahmen für eine weitere Ausgabe die künstlerische Leitung des FAVORITEN Festivals. Die beiden verbindet eine langjährige dramaturgische Zusammenarbeit, 2017-2018 waren sie gemeinsam die Künstlerischen Leiterinnen des FAVORITEN Festivals in Dortmund, 2016-18 konzipierten und veranstalteten sie die feministische Diskursreihe off the record – Denken in präziser Unschärfe u.a. im Frankfurter Mousonturm und leiteten 2015-16 das ortsspezifische Produktionsfestival der Frankfurter Freien Szene Implantieren.

Foto © Jörg Baumann