NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
The Super Hero Piece / performing:group / Foto © Roberta Medina
Once I Set Foot Outside / Marlin de Haan / Foto © Murat Durum
My Reputation ist Your Guarantee / El Cuco Projekt / Foto © Anna Lev
FRAGIL und AGIL / Benedetta Reuter / Foto © Meyer Originals
Scutum Studies / Kollektiv ZOO / Foto © Robin Junicke
Ein neues Land / Rue Obscure / Foto © Lara Müller
Garten Minus Zäune / Theaterkollektiv per.Vers / Foto © Nana Franck
Hips Don't Lie / Foteini Papadopoulou / Foto © Anna Kropp
Pornotopia / Morgan Nardi
Der Bär, der nicht da war / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Dörfer der Hoffnung / Internationales Frauenzentrum Bonn / Foto © Herand Müller-Scholtes
REDRUM / Maciej Sledziecki / Foto © voy
GRENZE, DIE / Drangwerk / Foto © Simon Howar
Kölsche Mädche / Bibiana Jiménez / Foto © Meyer Originals
Deluxe / Marcus Grolle, Morgan Nardi, Kathrin Spaniol / Foto © Das mechanische Auge
FARBE / Schneider, Rudat, Weyler, Mines / Foto © Projekt FARBE
Marie-Lena Kaiser / Ariodante / Foto © Timo Reinders
X-CHANGE / fringe ensemble / Foto © Tanja Evers
Auf die Bühne - Freiheit leben! / theaterspiel / Foto © Simon Jost

Ausschreibung: NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste sucht zum 1.1.2020 neue Geschäftsführung

Die freien darstellenden Künste in Deutschland haben sich zu einer international etablierten und gesellschaftsrelevanten Impulskraft entwickelt, die aus der bundesweiten Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken ist. Kontinuierlich, spartenübergreifend, ästhetisch vielschichtig und gesellschaftlich engagiert, haben sich die freien darstellenden Künste und ihre heterogene Vertreterschaft ein Netz aus Allianzen und Kooperationen geschaffen, die es so in der bundesdeutschen Kulturlandschaft kein zweites Mal gibt. Dabei agieren sie sowohl auf künstlerischer als auch auf institutioneller Ebene regional, überregional und international. (Positionspapier Bundesverband Freier Darstellender Künste)

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste ist profilierter Förderer und Interessenvertreter, Dienstleister und politisches Sprachrohr der Freien Darstellenden Künste in NRW. Wir vertreten die Spitze und die Basis, Nachwuchs und Etablierte, Solisten, Gruppen und Freie Spielstätten. Wir vergeben mehrmals im Jahr Mittel des Ministeriums für Kunst und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen an kulturelle Projekte aller Sparten und in allen künstlerischen Arbeitsfeldern der Freien Darstellende Szene. Wir setzen uns in vielen Gremien (u.a. im Vorstand des Bundesverband Freie Darstellende Künste, im Vorstand des Kulturrat NRW, im Dt. Kulturrat) auf Landes- und Bundesebenen für die Szene ein und sind im ständigen Austausch mit den kulturpolitischen Akteuren*innen in Politik und Verwaltung. Wir verantworten ein eigenes Qualifizierungsprogramm, das sich am Bedarf der Szene orientiert und aktuelle kulturpolitische Entwicklungen aufgreift. Nicht zuletzt zeichnen wir in enger Kooperation mit der Stadt Dortmund verantwortlich für Planung und Durchführung des ältesten Festivals der Freien Szene, dem biennalen Festival FAVORITEN in Dortmund.

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. sucht zum 1. Januar 2020

eine/n Geschäftsführer/in in Teilzeit (30 Std./Woche), ab 1. Juli 2020 in Vollzeit.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Geschäftsstelle des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste in Dortmund einschließlich der Verwaltungsführung (Leitung, Finanzwesen und Controlling, Mitgliederverwaltung, Personalführung)
  • Inhaltliche Projektkonzeption und künstlerische Leitung von Kulturprojekten des NRW Landesbüros
  • Beantragung von Fördergeldern, Verwendungsnachweise, Sach- und Jahresberichte
  • Netzwerkarbeit und Zusammenarbeit mit Kulturministerium, Kulturpolitik, Kulturverwaltungen und anderen Verbänden in NRW, Repräsentation des Landesbüros
  • Fachliche Beratung von Künstler*innen, Kulturschaffenden und Projektträgern
  • Konzeptionelle Begleitung und Controlling der geförderten Projekte, Evaluation und Dokumentation
  • Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • Konzeption neuer Veranstaltungsformate für die Freie Szene NRWs
  • Durchführung von Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen zu kulturellen, kulturpolitischen und zuwendungsrechtlichen Fragestellungen

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Fachstudium mit Kulturschwerpunkt oder eine vergleichbare Ausbildung.
  • Sie haben außerdem bereits berufliche Erfahrungen in leitender Funktion im Kulturbereich gesammelt.
  • Sie besitzen hervorragende Kenntnisse hinsichtlich der freien Kulturszene in NRW.
  • Sie sind vertraut mit den kulturellen Förderinstrumenten in NRW und auf Bundesebene.
  • Sie zeichnen sich durch besonders gutes Organisationsvermögen, durch eine herausragende kommunikative Kompetenz und sehr hohe Einsatzbereitschaft aus.
  • Sie haben analytische Fähigkeiten, ein gutes Zahlenverständnis, außerdem rechtliche Grundkenntnisse (Vereinsrecht, KSK, GEMA etc.).
  • Sie besitzen hohe Teamfähigkeit und gleichermaßen die Bereitschaft zur selbständigen Arbeit.
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Projektarbeit.
  • Sie besitzen sehr gute Englischkenntnisse.
  • Sie besitzen gutes Wissen in den bekannten Computerbearbeitungsprogrammen.

Wir bieten Ihnen eigenverantwortliches, interessantes Arbeiten und eine vielseitige Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe E14 Bereich Länder, Tarifgebiet West).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung, die wir selbstverständlich vertraulich behandeln, mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen per Mail bis zum 9.9.2019 an folgende Adresse: bewerbung@nrw-lfdk.de.

Die Bewerbungsgespräche finden am 24. und gegebenenfalls auch noch 25. Sept. 2019 im NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste Dortmund, Deutsche Str. 10, 44339 Dortmund, statt.

Auskünfte erteilt Harald Redmer (Geschäftsführung) unter h.redmer@nrw-lfdk.de, telefonisch unter 0231 / 47429210.

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.
Der Vorstand
(Dortmund, Juli 2019)

> Ausschreibung als PDF