Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
when air is still around / Kaiser Antonino Dance Ensemble
Dreckstück / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
ZWEITENS / tatraum projekte schmidt / Foto © Michael Schmidt
We Are Here To Stay! / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Jule Katinka Cramer und Carmen Rivadeneira
Die unendliche Verästelung / RUE OBSCURE
TACTO / Paula A. Pedraza / Foto © Paula A. Pedraza
Chöre des Spekulativen / Sebastian Blasius / Foto © C Krauss
Die digitale Treppe / El Cuco Projekt / Foto © Julia Franken
Madonnas letzter Traum / Theater im Bauturm / Foto © Laura Thomas
Being A Vertebrate / DortmunderKunstverein / Foto © Roland Baege
Intervention LIEBE / Feedback Kollektiv / Foto © K-H Mierke
About Sky(s) / Avi Kaiser und Sergio Antonino / Foto © Giovanni Pinna
STANDARD / CocoonDance company - / Foto © Alessandro De Matteis
SINPA / Dencuentro / Foto © Marcos Angeloni
Shakespeare / Theater Korona
Bilder deiner großen Liebe / Alina Rhode / Foto © Alina Rhode
Morgen ist Heute Gestern / Theater Marabu
Zähmung / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
Die Frau vom Meer / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
Der kleine Container+boatpeopleprojekt / ARCHE NOVA
Mutig Miese Monster Meucheln / theaterspiel / Foto © Erhard Dauber
DWDW - Die Sache mit dem Wasser / Armada Theater / Foto © Louisa-Marie Nübel
Cultural Drag / Tacho Tinta / Foto © Robin Junicke
cellar and secrets_2020 / DIN A 13 tanzcompany / Foto © Celine Bellut
AMORE / undBorisundSteffi / Foto © Philipp Niggemeier
Eine pangalaktische Parabel zur Globalisierung der Wohnungen / Pangalaktisches Theater
TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH / MNEME Kollektiv
Dr Lafari ist weg! - / TOBOSO / Foto © André Symann
MAP TO UTOPIA / Fringe Ensemble / Foto © Tanja Evers
Bachmann / movingtheatre.de / Foto © Dieter Jacobi
vergissmeinnicht / Vlasova und Plawica / Foto © Amadeus Pawlica
Amelie und der Wolf / Damian Popp / Foto © Damian Popp
PROMETHEISCHE KULTUR / Kristóf Szabó F.A.C.E. - Visual Performing Arts / Foto © Julia Karl
Lokal Europa / Brachland Ensemble / Foto © Marie Luise Manthei

6. September 2019:

Wie überlebe ich als Künstler*in?

Das Alleinstellungsmerkmal der eigenen Kunst benennen und beschreiben

In Kooperation mit dem nrw landesbuero tanz e.V.

Jede*r Künstler*in oder Kreative steht am Beginn ihrer/seiner Karriere vor der Frage: Wie kann ich meine Arbeit ins Gespräch oder ins Bewusstsein der Fachwelt bzw. des Publikums bringen? Bevor man jedoch mit Projekten die Öffentlichkeit suchen kann, muss die eigene (künstlerische) Position bestimmt werden. Nur wenn man sich als Künstler*in klar über die eigene Arbeit ist, kann man darüber mit anderen überzeugend kommunizieren. Besonders am Anfang fällt es vielen Künstler*innen schwer, den nötigen Abstand zu gewinnen, um sie einzuordnen.

Im Workshop zur „Künstlerischen Positionierung“ wird in einem ersten Schritt das Besondere und Unverwechselbare der eigenen Kunst herausgearbeitet: das sogenannte „Alleinstellungsmerkmal“. In einem zweiten Schritt wird der eigene künstlerische Zugang ins Verhältnis zur Tradition der Disziplin oder zu bekannten künstlerischen Gegenwartsphänomen gesetzt. Das hilft, die eigene Arbeit zu verorten und Interesse zu schaffen. Die Workshop-Gruppe dient hier als potentielles Publikum, an dem Überlegungen ausprobiert werden können, und von dem Feedback für die weitere Arbeit kommt.

Ina Roß, hat Kulturmanagement an der Business School Copenhagen und an der FHP Potsdam studiert und in zahlreichen Kulturinstitutionen gearbeitet. Von 2003-2011 war sie Managerin der internationalen Bauhaus Akademie, von 2012-2014 Dozentin für Organisatorische Praxis und Selbst-Marketing für Künstler*innen an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, von 2014-2018 Dozentin für Arts Management im Department „Fine Arts“ an der Jamia Millia Universität (JU) und an der National School of Drama (NSD), New Delhi. Seit 2019 freie Dozentin für Kulturmanagement. Ihr Buch „Wie überlebe ich als Künstler?“ (Transcript-Verlag) beschäftigt sich mit Marketingstrategien für Künstler*innen.

Referentin: Ina Roß

Termin: 6. September, 10-17 Uhr
Ort: theaterfabrik e.V, Luisenstr.120, 40215 Düsseldorf
Teilnahmegebühr: 15 Euro

Nicht mehr buchbar