NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Junges Ensemble Marabu / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
We have a Dream / Futur3 / Foto © Martin Rottenkolber
JUNIOR COMPANY BONN: Space is only Noise / Cocoon Dance / Foto © Klaus Fröhlich
Körperschaften der Vernetzung / STERNA PAU
Age of Curse / Chikako Kaido / Foto © Wiebke Rompel
Die Strasse / Rottstr5 Theater / Foto © Laura Thomas
#doublespace / Interstellar 2 2 7 / Foto © Susann Martin
Acid Shakes / Bettina Nampé
Frank & Rita / Foteini Papadopoulou / Foto © Christian Clarke
Café Europa - Die letzten Tage der Menschheit / Theaterlabor Bielefeld / Foto © Jörn Josiek
Identität / Sir Gabriel Trafique / Foto © Ingo Solms
IS deutsche Räuber im Dschihad / WEHR51
The BIG Picture / Fetter Fisch / Foto © Thomas Mohn
Scream!ng Matter / El Cuco Projekt
Pressspan / Elsa Artmann und Samuel Duvoisin / Foto © Ale Bachlechner
Cherchez la femme / Maura Morales / Foto © Klaus Handner
L'état des choses / Kaiser Antonino Dance Ensemble
One World is Not Enough / Armada Theater / Foto © Patrick Lohse
Die Mars Chroniken / TheaterBlackBox / Foto © Meyer Originals
Die Schöpfung / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
It’s Only a Papermoon / Paradeiser Productions / Foto © Ingo Solms
Blake and Me and the Universe / MAKE
Rausch / ANALOG Theater / Foto © Pramudiya
Der Platz / Samadhyana Company / Foto © Dominik Antoni
Platz! / DOSSIER 3-D-Poetry / Foto © Ingo Solms
ASHAMED / undborisundsteffi / Foto © Meike Willner
Katt und Fredda / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke
MINT CONDITION / SonderSammlung / Foto © Hans Diernberger
Takanakuy Shower / Kollektiv Zoo / Foto © Robin Junicke
Ich bin Pinguin / Wera Mahne / Foto © Christian Herrmann
Dreams in a Cloudy Space / Antje Velsinger / Foto © Imke Lass
WITCHES / Ursina Tossi

FAVORITEN 2020: Ausschreibung für Akteur*innen der Freien Darstellenden Künste in NRW

01.10.2019 FAVORITEN, das Festival für die Freien Darstellenden Künste in Nordrhein-Westfalen, findet vom 10. bis 20. September 2020 in Dortmund statt. Alle zwei Jahre lädt FAVORITEN die freie Szene nach Dortmund ein, um ästhetisch innovative künstlerische Arbeitsweisen und Ausdrucksformen zu präsentieren und zu diskutieren.

Mit dem Thema WHILE WE ARE WORKING (AT) lädt FAVORITEN 2020 dazu ein, unterschiedliche Felder des Arbeitens und des Nicht-Arbeitens in den Künsten und in der Gesellschaft zu erforschen – des handwerklichen, künstlerischen, industriellen, sorgenden, nicht zuletzt gemeinsamen Tuns. Wir interessieren uns für kollektive Arbeitsweisen, körperliche Anstrengung, Verausgabung, Verschwendung und Erschöpfung, genauso wie für neue Formen der Solidarität, des Streiks oder der Sorgearbeit. Was ist Arbeit an der Kunst – oder ist künstlerisches Tun das Andere der Arbeit? Und wie kann das gelingen: Sorge, Streik und Solidarität als Performance? Oder: Lässt sich proben ohne produktiv zu sein – und ist das dann schon Arbeit?

Die Frage nach Arbeit oder Nicht-Arbeit stellt sich für die freie Szene der performativen Künste genauso existenziell wie für andere Arbeits- und Lebensbereiche. Doch wie positionieren wir uns im Hin-und-Her von erfüllend oder entfremdend, unbezahlt oder bezahlt, frei oder angestellt, nützlich oder überflüssig, legal oder illegal, leicht oder beschwerlich, sicher oder prekär, vielseitig oder einförmig, selten oder häufig, allein oder gemeinsam? – mitten im Ruhrgebiet im anhaltenden Strukturwandel von industrieller zu postindustrieller Arbeit? Wie reagieren die darstellenden Künste auf die ubiquitäre Verbreitung von Performance, Flexibilität und Projektarbeit? Und nicht zuletzt: Wie lässt sich Arbeit überhaupt anders denken? Wie lassen sich die Modi von Zeit, Leben und Arbeit verschieben, wie die Strukturen, in denen wir agieren, verändern?

FAVORITEN ruft alle in NRW basierten darstellenden Künstler*innen auf, sich aktiv mit formal oder thematisch herausfordernden Arbeiten auf eine Teilnahme an FAV20 WHILE WE ARE WORKING zu bewerben – unabhängig davon, ob sie gerade entstehen, geplant oder bereits realisiert sind. Besonders willkommen sind uns (post-)migrantische, queer-feministische, nicht-akademische und interdisziplinäre Perspektiven auf Arbeit und Nicht-Arbeit.

Formale Vorgabe für eine Bewerbung ist, dass die künstlerische Arbeit in NRW produziert oder koproduziert wurde/wird und noch mindestens ein Spieltermin bis zum 31. März 2020 angesetzt ist.
Termine, CVs, aussagekräftiges weiteres Material und ausgefülltes Bewerbungsformular können ab sofort, aber bitte frühestmöglich an call@favoriten-festival.de eingereicht werden. Bitte alles Material ausschließlich per E-Mail einreichen (Bewerbungsformular untenstehend zum Download). Die Einreichungen werden laufend gesichtet.

> Ausschreibung (PDF)
> Bewerbungsformular (PDF)

Rückfragen zur Ausschreibung bitte per Mail an call@favoriten-festival.de.