Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Takanakuy Shower / Kollektiv Zoo / Foto © Robin Junicke
Katt und Fredda / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke
Die Strasse / Rottstr5 Theater / Foto © Laura Thomas
Rausch / ANALOG Theater / Foto © Pramudiya
JUNIOR COMPANY BONN: Space is only Noise / Cocoon Dance / Foto © Klaus Fröhlich
ASHAMED / undborisundsteffi / Foto © Meike Willner
We have a Dream / Futur3 / Foto © Martin Rottenkolber
Platz! / DOSSIER 3-D-Poetry / Foto © Ingo Solms
Dreams in a Cloudy Space / Antje Velsinger / Foto © Imke Lass
Identität / Sir Gabriel Trafique / Foto © Ingo Solms
Körperschaften der Vernetzung / STERNA PAU
L'état des choses / Kaiser Antonino Dance Ensemble
#doublespace / Interstellar 2 2 7 / Foto © Susann Martin
Frank & Rita / Foteini Papadopoulou / Foto © Christian Clarke
Der Platz / Samadhyana Company / Foto © Dominik Antoni
Cherchez la femme / Maura Morales / Foto © Klaus Handner
Blake and Me and the Universe / MAKE
One World is Not Enough / Armada Theater / Foto © Patrick Lohse
Die Mars Chroniken / TheaterBlackBox / Foto © Meyer Originals
Ich bin Pinguin / Wera Mahne / Foto © Christian Herrmann
Junges Ensemble Marabu / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
It’s Only a Papermoon / Paradeiser Productions / Foto © Ingo Solms
Pressspan / Elsa Artmann und Samuel Duvoisin / Foto © Ale Bachlechner
Scream!ng Matter / El Cuco Projekt
WITCHES / Ursina Tossi
Die Schöpfung / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Café Europa - Die letzten Tage der Menschheit / Theaterlabor Bielefeld / Foto © Jörn Josiek
The BIG Picture / Fetter Fisch / Foto © Thomas Mohn
IS deutsche Räuber im Dschihad / WEHR51
Age of Curse / Chikako Kaido / Foto © Wiebke Rompel
MINT CONDITION / SonderSammlung / Foto © Hans Diernberger
Acid Shakes / Bettina Nampé

WDR 3 Forum: Landesbüro-Geschäftsführerin Ulrike Seybold diskutiert die Lage freier Akteur*innen

18.05.2020 Wer sein Geld bisher live vor Publikum verdient hat, ist durch die Corona-Beschränkungen im Moment ohne Einkommen. Die staatlichen Hilfsmaßnahmen kritisieren viele Künstler*innen und Kulturverbände als unzureichend oder falsch konzipiert. Welche Perspektiven gibt es für freie Künstler*innen und die Kultur im Land?

Diese Fragen diskutierte Peter Grabowski im WDR 3 Forum mit seinen Gästen:

  • Christina Ebelt, Regisseurin und Filmemacherin
  • Heike Herold, Geschäftsführerin der LAG Soziokultur und stellvertretende Vorsitzende des Kulturrats NRW e.V.
  • Christina Lux, Musikerin
  • Jeannette de Payrebrune, Bildende Künstlerin
  • Ulrike Seybold, Geschäftsführerin des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Dortmund

> Zur kompletten Sendung vom 17.5.