NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann

8. September 2020:

Online-Seminar: Die Zeit ist jetzt: Aktiv in die Kommunalpolitik!

Möglichkeiten & Strategien für kulturpolitische Mitsprache in den Kommunen

In den Kommunen werden wichtige Rahmenbedingungen für Kunst und Kultur geschaffen - und Künstler*innen haben mehrere Möglichkeiten, die lokale Kulturpolitik mitzugestalten. Aber wie geht das und welche Zugänge gibt es konkret? Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich zu informieren: Nach der Kommunalwahl im September werden in den NRW-Städten auch die Kulturausschüsse eingerichtet - für die kommenden fünf Jahre. Diese Veranstaltung verschafft Orientierung, wie sich Künstler*innen direkt kommunalpolitisch beteiligen können, zum Beispiel als sachkundige*r Bürger*in oder beratendes Mitglied in Ausschüssen.

Lorenz Deutsch, kulturpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion in NRW, war selbst 15 Jahre als sachkundiger Bürger in der Stadt Köln aktiv. Er teilt seine Expertise zu grundlegenden Spielregeln und Systematik kommunalpolitischer Ausschussarbeit. Wie fange ich an? Welche Formate der Beteiligung gibt es überhaupt? Welche Anfangsfehler lassen sich vermeiden? Muss ich in einer Partei sein oder kann auch ein Künstler*innen-Netzwerk einen Platz in Ausschüssen erhalten?

Anschließend berichten verschiedene eingeladene Künstler*innen der Freien Szene über ihre eigenen Erfahrungen, die sie in den vergangenen Jahren als sachkundige Bürger*innen gesammelt haben und gehen mit den Teilnehmenden in den gemeinsamen Austausch über die Chancen und Herausforderungen dieser Arbeit.

Termin: 8. September, 18 – 20 Uhr
Moderation: Julian Pfahl
Input: Lorenz Deutsch
Gäste: Ulrike Weidlich, Beate Albrecht

Teilnahme kostenfrei, aber mit Anmeldung

Diese Veranstaltung findet als Online-Seminar statt. Die Teilnehmer*innen erhalten vor Beginn per Mail einen Link zur Teilnahme.

Nicht mehr buchbar