Anrufen E-Mail schreiben
Silke Z. / die metabolisten / Foto © Lucas Aal
back to the roots / Pottporus e.V. Renegade / Foto © Pottporus e.V.
CAMPING PARAISO / ANALOGTHEATER / Foto © Nathan Ishar
Boyband / notsopretty / Foto © Anna Spindelndreier
The Soul of the Zeit / PARADEISER / Foto © Hans Diernberger
Praktisch Galaktisch / Daniel Ernesto Mueller / Foto © Heike Kandalowski
K.I.T.C.H.E.N. / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
The BIG Picture / Fetter Fisch / Foto © Thomas Mohn
Steinzeit Hautnah / Theater Titanick / Foto © Leon Hirsch
DREAM MACHINE / Anke Retzlaff / Foto © Lev Gonopolski
Sonic Highway / MFK Bochum / Foto © Szenische Forschung
Grandmothers of the Future / Waltraud900 / Foto © Melanie Zanin
UPSIDE DOWN / Theater Titanick / Foto © Metaorange Andreas Matthes
commonnorm / TachoTinta / Foto © Michael Zerban
Recircling / Yana Novotorova / Foto © Heike Kandalowski
These are a few of my favorite things / äöü / Foto © äöü
DWDW - Die Sache mit den Bäumen / Armada Theater / Foto © Armada Theater
LET’S SING ANOTHER SONG! / POLARPUBLIK / Foto © POLARPUBLIK
HELLO TO EMPTINESS / MOUVOIR Stephanie Thiersch / Foto © Martin Rottenkolber
BLACK EURYDICE / kainkollektiv / Foto © Daniela del Pomar
Störfall / disdance-project / Foto © Klaus Wohlmann
SUITS / Kwarme Osei / Foto © Andreas Roehrig
Wetland / Katharina Senzenberger / Foto © Nathan Ishar

Kunst vor Ort: NRW Landesbüro startet Voting-Aktion zur Kommunalwahl 2020

Wer bekommt den „weitblickenden Kulturhut“?

17.08.2020 Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste sucht zur Kommunalwahl den oder die beste*n Kulturbürgermeister*in in NRW. Anlässlich der Kommunalwahl am 13. September 2020 hat das NRW Landesbüro (Ober-)Bürgermeisterkandidat*innen aus den NRW-Großstädten nach ihren Positionen zur Freien Kultur befragt und um Antworten im Videoclip gebeten. Über 60 Kandidat*innen aus dem ganzen Land haben Videos geschickt – diese sind seit heute auf der Website www.kunstvorort.nrw zu finden.

Am 21. August 2020 startet das Voting: Bis zum 10. September können Besucher*innen der Seite ihre drei Favoriten wählen. Der*die Gewinner*in bekommt nicht nur positive Aufmerksamkeit sondern auch noch den „weitblickenden Kulturhut“ verliehen.

Die Kommunen sind ein und Herzstück für die Kulturförderung und ohne eine starke kommunale Unterstützung, kann die Szene nicht (über)leben. Im Jahr der Covid-19-Pandemie sind wir sehr in Sorge um die Zukunft dieses wichtigen Pfeilers. Wir haben bereits Ende Juli das Positionspapier „Kunst und Kultur vor Ort: Krise bewältigen - Perspektiven schaffen“ veröffentlicht, aber das schien uns Anbetracht der Lage nicht genug; wir wollten den direkten Kontakt suchen.

Umso erfreuter sind wir über die Resonanz auf unsere Aktion. Kunst und Kultur scheinen zumindest für den Wahlkampf ein wichtiges Thema zu sein. Die Videos die uns erreicht haben könnten vielfältiger nicht sein. Sie bieten nicht nur eine konkrete Hilfe für die Wahlentscheidung sondern liefern darüber hinaus auch eine gute Grundlage für kulturpolitische Arbeit und geben Gesprächsanlässe für unsere Mitglieder vor Ort.

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste vertritt professionelle Theatermacher*innen in ganz NRW und auf allen politischen Ebenen und verantwortet seit 2017 den „Arbeitskreis Kommunale Initiativen“, in dem zahlreiche, teils spartenübergreifende, kommunale Netzwerke der Freien Szene Nordrhein-Westfalens vertreten sind.

Mitglieder des Arbeitskreises sind: Initiative Freie Darstellende Künste Bielefeld, Freie Kulturszene Bochum e.V., )) freies netz werk )) KULTUR e.V. Wuppertal, Freie Szene Düsseldorf, Interessenvertretung der freien professionellen Tanz- und Performancekünstler*innen in Essen, Kulturelle Marketing Initiative Essen, Initiative Freies Theater Köln, Kultursprung e.V., Duisburg, moNOkultur - Initiative der Freien Kulturszene Münster und dott - Netzwerk Dortmunder Tanz- und Theaterszene.

> Zur Aktions-Website: kunstvorort.nrw