NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look

12. & 13. September 2020:

Wie sprechen über Theater?

Geheime Dramaturgische Gesellschaft

Ein Workshop zu Feedbackformaten

Publikumsgespräche sind oft lästige Pflichtübungen, bei denen immer wieder über ähnliche Fragen gesprochen wird. Über Inhalte,abseits eines: „Habe ich das richtig verstanden?“, wird selten gesprochen. Wenn wir das Theater als Ort für gesellschaftliche Debatten wahrnehmen, können solche Formen der Vermittlung nicht zeitgemäß sein. Die Geheime Dramaturgische Gesellschaft (GDG) ist eine Gruppe professioneller Gesprächsanstifter*innen. Die GDG arbeitet auf Theaterfestivals und Arbeitstreffen, initiiert Gespräche über Aufführungen, Theater im Allgemeinen und die Bedingungen und Strukturen für die Produktion und Präsentation von (darstellender) Kunst.

Wie kommen wir ins Gespräch? Im Workshop werden verschiedene Formate erprobt, in denen Menschen miteinander ins offene und produktive Gespräch gebracht werden. Gleichzeitig wird die GDG einen Einblick in die Grundlagen ihrer Arbeit und ihreÜberlegungen zur Gesprächskultur in den darstellenden Künsten geben.

Während des Workshops besuchen wir zwei Vorstellungen im Rahmen des FAVORITEN Festivals:
äöü - Aus dem Innenleben eines Staubsaugerbeutels
Reut Shemesh - ATARA - For you who has not yet found the one

Vincent Kresse arbeitet als freier Theaterpädagoge Er ist Gründungsmitglied der GDG und für diese auf Theaterfestivals und als Workshopleiter im deutschsprachigen Raum unterwegs. Als künstlerischer Leiter des Theaters am Evang. Ratsgymnasium Erfurt ermöglicht er Schüler*innen eigene Theaterideen als Spielleiter*innen umzusetzen.

Robert Ziesenis studiert Szenische Künste an der Universität Hildesheim. Zuvor absolvierte er einen Freiwilligendienst am Deutschen Nationaltheater Weimar und erarbeitete dort die Inszenierung “Projekt Woyzeck“ mit jungen Erwachsenen, die 2019 zum Bundestreffen Jugendclubs an Theatern eingeladen wurde.

Workshop-Leitung: Vincent Kresse & Robert Ziesenis (Geheime Dramaturgische Gesellschaft)
Termin: 12. & 13. September (Sa.: 13 – 17 Uhr, anschl. gemeinsames Theaterschauen bis 22 Uhr, So.: 13.9.. 10 – 16 Uhr)
Ort: wird noch bekannt gegeben und Depot Dortmund
Teilnahmegebühr: 25 / 20 € inkl. Tickets für die zwei oben genannten Vorstellungen

Im Rahmen von FAVORITEN 2020 in Kooperation mit dott – dortmunder tanz- und theaterszene

Nicht mehr buchbar