NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf

Ausschreibung: NEUSTART-Programme des Fonds Darstellende Künste veröffentlicht

02.10.2020 Der Fonds Darstellende Künste legt im Rahmen des bundesweiten Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR das umfassende Maßnahmenpaket #TakeThat auf. Dafür wird der Fonds von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit insgesamt bis zu 65 Millionen Euro unterstützt.

#TakeThat umfasst insgesamt 11 Programme, die sich an frei produzierende Künstler*innen/-gruppen aller Sparten sowie Produktionsorte und Festivals der Freien Szene in Deutschland richten. #TakeThat“ umfasst künstlerische Projekte, strukturbildende Maßnahmen sowie Vorhaben zur Publikumsentwicklung, zu Kooperationen und zum Wissenstransfer.

Freie Ensembles, Einzelkünstlerinnen und -künstler, Produktionsstätten und -büros, Netzwerke und Festivals aus allen Sparten der Freien Darstellenden Künste können ab sofort in fünf verschiedenen Fördermodulen Mittel beantragen, um ihren Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen wieder aufzunehmen.

> Zum Fonds Darstellende Künste