Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Chöre des Spekulativen / Sebastian Blasius / Foto © C Krauss
SINPA / Dencuentro / Foto © Marcos Angeloni
Just before Falling / El Cuco Projekt / Foto © Julia Franken
We Are Here To Stay! / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Jule Katinka Cramer und Carmen Rivadeneira
PROMETHEISCHE KULTUR / Kristóf Szabó F.A.C.E. - Visual Performing Arts / Foto © Julia Karl
Die unendliche Verästelung / RUE OBSCURE
vergissmeinnicht / Vlasova und Plawica / Foto © Amadeus Pawlica
TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH / MNEME Kollektiv
Intervention LIEBE / Feedback Kollektiv / Foto © K-H Mierke
MAP TO UTOPIA / Fringe Ensemble / Foto © Tanja Evers
ZWEITENS / tatraum projekte schmidt / Foto © Michael Schmidt
Bilder deiner großen Liebe / Alina Rhode / Foto © Alina Rhode
Madonnas letzter Traum / Theater im Bauturm / Foto © Laura Thomas
cellar and secrets_2020 / DIN A 13 tanzcompany / Foto © Celine Bellut
Mutig Miese Monster Meucheln / theaterspiel / Foto © Erhard Dauber
Dreckstück / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
About Sky(s) / Avi Kaiser und Sergio Antonino / Foto © Giovanni Pinna
AMORE / undBorisundSteffi / Foto © Philipp Niggemeier
Eine pangalaktische Parabel zur Globalisierung der Wohnungen / Pangalaktisches Theater
Bachmann / movingtheatre.de / Foto © Dieter Jacobi
STANDARD / CocoonDance company - / Foto © Alessandro De Matteis
Die Frau vom Meer / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
when air is still around / Kaiser Antonino Dance Ensemble
DWDW - Die Sache mit dem Wasser / Armada Theater / Foto © Louisa-Marie Nübel
Dr Lafari ist weg! - / TOBOSO / Foto © André Symann
Being A Vertebrate / DortmunderKunstverein / Foto © Roland Baege
Morgen ist Heute Gestern / Theater Marabu
TACTO / Paula A. Pedraza / Foto © Paula A. Pedraza
Der kleine Container+boatpeopleprojekt / ARCHE NOVA
Amelie und der Wolf / Damian Popp / Foto © Damian Popp
Zähmung / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
Lokal Europa / Brachland Ensemble / Foto © Marie Luise Manthei
Cultural Drag / Tacho Tinta / Foto © Robin Junicke
Shakespeare / Theater Korona

KritikGestalten: Neue Plattform für Theaterkritik in NRW gestartet

02.06.2021 KritikGestalten – eine neue Plattform für zeitgenössische Formen von Theaterkritik geht online und begleitet das Impulse Theater Festival 2021. Im Jahr 2020 hat das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste einen Runden Tisch zum Thema Freie Szene und Kulturjournalismus initiiert, aus dem das Projekt entstanden ist. Das Landesbüro unterstützt KritikGestalten als Kooperationspartner.

"Wir sind die KritikGestalten. Wir erforschen neue Formen von Theaterkritik. Wir berichten über die freie Theaterszene NRW. Wir fördern junge Kritiker*innen. Wir experimentieren mit Podcast, Social Media und Video. Wir verbinden Journalist*innen, Künstler*innen und Publikum."

Ist klassische Theaterkritik noch zeitgemäß? Wie kann Berichterstattung in Zukunft aussehen? Was sind zeitgemäße, digitale Formen? Welche Formen der Sichtbarkeit brauchen freie Künstler*innen? Und wie können junge Theaterkritiker*innen erfolgreich gefördert werden?

Braucht die digitale Welt Kritiker*innen?

Mit diesen Fragen haben die KritikGestalten, Anfang des Jahres ein Labor für neue Formen der zeitgenössischen Theaterkritik gegründet. Sie wollen neue Experimente wagen und jungen Journalist*innen eine bezahlte Publikationsplattform bieten. Denn es braucht einen Gegenpol zu den klassischen Medien. Dort findet Berichterstattung über Theater – zumal über das Freie Theater – immer weniger statt. Die KritikGestalten erobern deswegen Räume in der digitalen Welt.

14 Tage lang (vom 2. bis zum 12. Juni) begleiten die KritikGestalten das größte deutschsprachige Theaterfestival der Freien Szene, das ImpulseTheater Festival in NRW, u.a. auf Instagram, Facebook, mit Podcasts und Live-Kritiken.

Wer sind die KritikGestalten?

Die KritikGestalten werden getragen von langjährig tätigen Theaterkritiker*innen und Kunst- und Kulturmanager*innen (u.a. Esther Boldt, Dorothea Marcus, Sina-Maria Schneller, Ulrike Westhoff und Sascha Westphal) in Kooperation mit dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und einem seit Sommer 2020 tagenden Runden Tisch aus Journalist*innen und Kunst- und Kulturakteur*innen.

Die KritikGestalten kooperieren u.a. mit der Akademie für Zeitgenössischen Theaterjournalismus, einem Projekt des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, sowie dem Institut für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum und wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste e.V. und Dr. Schlensker & Team GmbH. Für Pressekontakte und Interviewanfragen: mail [at] kritik-gestalten.de.