Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Junges Ensemble Marabu / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
#doublespace / Interstellar 2 2 7 / Foto © Susann Martin
JUNIOR COMPANY BONN: Space is only Noise / Cocoon Dance / Foto © Klaus Fröhlich
Takanakuy Shower / Kollektiv Zoo / Foto © Robin Junicke
Die Strasse / Rottstr5 Theater / Foto © Laura Thomas
It’s Only a Papermoon / Paradeiser Productions / Foto © Ingo Solms
Die Schöpfung / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Körperschaften der Vernetzung / STERNA PAU
Pressspan / Elsa Artmann und Samuel Duvoisin / Foto © Ale Bachlechner
Der Platz / Samadhyana Company / Foto © Dominik Antoni
Identität / Sir Gabriel Trafique / Foto © Ingo Solms
Café Europa - Die letzten Tage der Menschheit / Theaterlabor Bielefeld / Foto © Jörn Josiek
Die Mars Chroniken / TheaterBlackBox / Foto © Meyer Originals
Cherchez la femme / Maura Morales / Foto © Klaus Handner
ASHAMED / undborisundsteffi / Foto © Meike Willner
We have a Dream / Futur3 / Foto © Martin Rottenkolber
Platz! / DOSSIER 3-D-Poetry / Foto © Ingo Solms
The BIG Picture / Fetter Fisch / Foto © Thomas Mohn
Age of Curse / Chikako Kaido / Foto © Wiebke Rompel
Rausch / ANALOG Theater / Foto © Pramudiya
Frank & Rita / Foteini Papadopoulou / Foto © Christian Clarke
One World is Not Enough / Armada Theater / Foto © Patrick Lohse
Scream!ng Matter / El Cuco Projekt
Katt und Fredda / echtzeit-theater / Foto © Roman Starke
Ich bin Pinguin / Wera Mahne / Foto © Christian Herrmann
IS deutsche Räuber im Dschihad / WEHR51
Blake and Me and the Universe / MAKE
Acid Shakes / Bettina Nampé
L'état des choses / Kaiser Antonino Dance Ensemble
WITCHES / Ursina Tossi
Dreams in a Cloudy Space / Antje Velsinger / Foto © Imke Lass
MINT CONDITION / SonderSammlung / Foto © Hans Diernberger

9. & 10. September 2021:

Online-Seminar: Rassismuskritische Sprache für Kulturinstitutionen

Eine Kooperation mit dem nrw landesbuero tanz

Oft führt stressiger Alltag dazu, dass wir keine Zeit für das Durchdenken und Reflektieren von Kontext, Framing und von gängigen Begriffen haben. Bei empfindlichen Themen wie Rassismus und anderen Diskriminierungsformen ist dies besonders heikel. Denn trotz bester Absichten stecken ungewollte Implikationen in unserer Kommunikation. "Oops" darf keine Ausrede sein! Denn wer bestimmte Konnotationen ignoriert, fügt andere zwischen den Zeilen hinzu.

Im Online-Workshop wird keine Liste von Begriffen abgearbeitet, sondern es gibt Werkzeuge zum selbstständigen Hinterfragen und Reflektieren des Sprachgebrauches, erklärt anhand konkreter Beispiele und interaktiver Übungen. Denn bei antirassistischem Sprachgebrauch geht es nicht "nur" um Begriffe, sondern auch um Kontextualisierung, Framing, Verharmlosungen und vieles mehr. Zusätzlich reflektieren wir gemeinsam auch subtile Rassismen in Bildern, Audio, Video und in Formaten/Prozessen, um diese zukünftig zu verhindern.

Melina Borčak ist freie Journalistin und Filmemacherin, u.a. für CNN, Deutsche Welle, verschiedene ARD-Sender. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind u.a. Rassismus, Flucht, antirassistische Medienkritik, Völkermorde. Im Sommer erscheint ihr Buch "Mekka hier, Mekka da – der Leitfaden gegen antimuslimischen Rassismus in der Sprache"

Referentin: Melina Borčak

Termine: Teil 1: Donnerstag, 09. September, 09.30 – 12 Uhr, Teil 2: Freitag, 10. September, 09.30 – 12 Uhr
Teilnahmegebühr: 10 €

Diese Veranstaltung findet als Online-Seminar über Zoom statt. Die Teilnehmer*innen erhalten vor Beginn per Mail einen Link zur Teilnahme. Der Workshop findet an zwei Tagen statt, die thematisch aufeinander aufbauen. Mit der Anmeldung meldet Ihr euch verbindlich für beide Termine an.

Nicht mehr buchbar

Eine Kooperation mit dem nrw landesbuero tanz