Anrufen E-Mail schreiben

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
when air is still around / Kaiser Antonino Dance Ensemble
Morgen ist Heute Gestern / Theater Marabu
Bachmann / movingtheatre.de / Foto © Dieter Jacobi
SINPA / Dencuentro / Foto © Marcos Angeloni
Intervention LIEBE / Feedback Kollektiv / Foto © K-H Mierke
TACTO / Paula A. Pedraza / Foto © Paula A. Pedraza
Shakespeare / Theater Korona
We Are Here To Stay! / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Jule Katinka Cramer und Carmen Rivadeneira
Die unendliche Verästelung / RUE OBSCURE
MAP TO UTOPIA / Fringe Ensemble / Foto © Tanja Evers
PROMETHEISCHE KULTUR / Kristóf Szabó F.A.C.E. - Visual Performing Arts / Foto © Julia Karl
TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH / MNEME Kollektiv
Die Frau vom Meer / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
Der kleine Container+boatpeopleprojekt / ARCHE NOVA
Amelie und der Wolf / Damian Popp / Foto © Damian Popp
Being A Vertebrate / DortmunderKunstverein / Foto © Roland Baege
ZWEITENS / tatraum projekte schmidt / Foto © Michael Schmidt
Lokal Europa / Brachland Ensemble / Foto © Marie Luise Manthei
vergissmeinnicht / Vlasova und Plawica / Foto © Amadeus Pawlica
cellar and secrets_2020 / DIN A 13 tanzcompany / Foto © Celine Bellut
Dr Lafari ist weg! - / TOBOSO / Foto © André Symann
Just before Falling / El Cuco Projekt / Foto © Julia Franken
About Sky(s) / Avi Kaiser und Sergio Antonino / Foto © Giovanni Pinna
Dreckstück / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
Eine pangalaktische Parabel zur Globalisierung der Wohnungen / Pangalaktisches Theater
Zähmung / Tim Mrosek / Foto © Ingo Solms
DWDW - Die Sache mit dem Wasser / Armada Theater / Foto © Louisa-Marie Nübel
STANDARD / CocoonDance company - / Foto © Alessandro De Matteis
Mutig Miese Monster Meucheln / theaterspiel / Foto © Erhard Dauber
Chöre des Spekulativen / Sebastian Blasius / Foto © C Krauss
AMORE / undBorisundSteffi / Foto © Philipp Niggemeier
Cultural Drag / Tacho Tinta / Foto © Robin Junicke
Bilder deiner großen Liebe / Alina Rhode / Foto © Alina Rhode
Madonnas letzter Traum / Theater im Bauturm / Foto © Laura Thomas

21. Juni 2022:

Online-Seminar: Grundzüge der Abzugsteuer bei Darbietungen und Rechteüberlassungen von im Ausland ansässigen Künstler*innen

Grundlagen-Workshop zu den wesentlichen Anwendungsfällen der Abzugbesteuerung

Kulturschaffende – sowohl Theater, Ensembles als auch andere Produzent*innen und Veranstalter*innen – die Künstler*innen mit (Steuer-)Wohnsitz außerhalb Deutschlands engagieren, haben regelmäßig mit dem Thema der Abzugbesteuerung von Darbietungseinkünften und Rechtevergütungen zu tun.

Im Gegensatz zu selbständigen Künstler*innen mit Steuerwohnsitz in Deutschland, die für die Abführung Ihrer Steuern und Abgaben selbst verantwortlich sind, obliegt es beim Engagement von selbständigen Künstler*innen aus dem Ausland denjenigen, die die Gagen und Rechteabgeltungen an die Künstler*innen zahlen, deren Einkommensteuern direkt an die Finanzverwaltung in Deutschland abzuführen. So soll gewährleistet werden, dass die in Deutschland erzielten Einkünfte darbietender Künstler*innen auch in Deutschland tatsächlich versteuert werden.

Wer die anfallende Steuer auf eine Gage oder Vergütung für Rechteüberlassung abzuführen hat und dies nicht tut, haftet unmittelbar für die nicht entrichtete Steuer und trägt somit ein hohes finanzielles Risiko, was Kulturbetriebe in der Regel nicht anderweitig ausgleichen können. Aus diesem Grunde gehört es wohl oder übel zur „Pflicht“, sich mit dem Thema Abzugsteuer auseinanderzusetzen und bei künstlerischen Produktionen die Fragestellungen schon bei Erstellung der Budgetplanung und Vertragsverhandlungen mit einzubeziehen.

Das Seminar soll ein Grundlagenwissen über die wesentlichen Anwendungsfälle der Abzugbesteuerung vermitteln, sowohl hinsichtlich der Besteuerung von Darbietungseinkünften als auch von Vergütungen für die Überlassung von Rechten an werkschaffende Urheber*innen (Choreograph*innen, Regisseur*innen, Bühnenbildner*innen, Autor*innen etc.). In Grundzügen werden auch Verfahren und Ausnahmen bzw. Befreiungsmöglichkeiten thematisiert.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteur*innen (Theater, Ensembles), die gelegentlich oder regelmäßig Künstler*innen engagieren, die ihren Steuerwohnsitz nicht in Deutschland haben und/oder Vergütungen für Rechteüberlassungen an beschränkt steuerpflichtige Personen oder Institutionen zahlen.

Swantje Stephan ist Rechtsanwältin und berät Kulturbetriebe und -schaffende seit 15 Jahren in rechtlichen, organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Zuvor war sie viele Jahre tätig in Leitung und Verwaltung / Justitiariat von Kulturinstitutionen, u.a. als Kaufmännische Geschäftsführerin von PACT Zollverein. Neben der rechtsanwaltlichen Tätigkeit ist sie als Coach tätig.

Leitung: Swantje Stephan

Termin: Dienstag, 21. Juni 2022, 09:30 Uhr – 13:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 20 € / 10 € für Mitglieder und Studierende

Diese Veranstaltung findet als Online-Seminar über Zoom statt. Die Teilnehmer*innen erhalten vor Beginn per Mail einen Link zur Teilnahme.

Nicht mehr buchbar