Anrufen E-Mail schreiben
LET’S SING ANOTHER SONG! / POLARPUBLIK / Foto © POLARPUBLIK
Sonic Highway / MFK Bochum / Foto © Szenische Forschung
SUITS / Kwarme Osei / Foto © Andreas Roehrig
Boyband / notsopretty / Foto © Anna Spindelndreier
Wetland / Katharina Senzenberger / Foto © Nathan Ishar
Steinzeit Hautnah / Theater Titanick / Foto © Leon Hirsch
Störfall / disdance-project / Foto © Klaus Wohlmann
The BIG Picture / Fetter Fisch / Foto © Thomas Mohn
Recircling / Yana Novotorova / Foto © Heike Kandalowski
BLACK EURYDICE / kainkollektiv / Foto © Daniela del Pomar
The Soul of the Zeit / PARADEISER / Foto © Hans Diernberger
Praktisch Galaktisch / Daniel Ernesto Mueller / Foto © Heike Kandalowski
These are a few of my favorite things / äöü / Foto © äöü
Grandmothers of the Future / Waltraud900 / Foto © Melanie Zanin
CAMPING PARAISO / ANALOGTHEATER / Foto © Nathan Ishar
DWDW - Die Sache mit den Bäumen / Armada Theater / Foto © Armada Theater
DREAM MACHINE / Anke Retzlaff / Foto © Lev Gonopolski
back to the roots / Pottporus e.V. Renegade / Foto © Pottporus e.V.
UPSIDE DOWN / Theater Titanick / Foto © Metaorange Andreas Matthes
commonnorm / TachoTinta / Foto © Michael Zerban
HELLO TO EMPTINESS / MOUVOIR Stephanie Thiersch / Foto © Martin Rottenkolber
K.I.T.C.H.E.N. / Marlin de Haan / Foto © Bozica Babic
Silke Z. / die metabolisten / Foto © Lucas Aal

Herzlich Willkommen beim Landes·büro von NRW für Freie Darstellende Künste

Leichte Sprache

Das Landes·büro ist für alle Menschen.
Deshalb möchten wir uns auch in Leichter Sprache vorstellen.

Dieser Text ist in Leichter Sprache.
Wir erklären kurz, was das bedeutet.

Leichte Sprache ist sehr verständlich.
Texte in Leichter Sprache

  • sind ohne schwierige Wörter.
  • haben kurze Sätze.
  • haben Beispiele.

Das macht Texte leichter.
Man kann den Text leicht lesen.
Und man kann sich den Text gut merken.

Das bedeutet:
Künstler*innen können Männer oder Frauen sein.
Oder Menschen mit einem anderen Geschlecht.
Das Sternchen steht immer für alle Geschlechter.

Schreib·weise mit Sternchen im Text

Wir schreiben im Text manche Wörter mit einem Sternchen.

Zum Beispiel: Künstler*innen.

So sprichst du das aus:

Das Sternchen liest du nicht mit.

Aber du machst beim Sternchen eine kurze Pause:
Also: Künstler innen.

Das Sternchen ist unsere Schreib·weise für:

  • Männer.
  • Frauen.
  • Menschen mit anderen Geschlechtern.

Das bedeutet:
Künstler*innen können Männer oder Frauen sein.
Oder Menschen mit einem anderen Geschlecht.
Das Sternchen steht immer für alle Geschlechter.

Was ist das Landes·büro NRW?

Im Landes·büro arbeiten mehrere Personen.
Sie kennen sich gut aus mit Kunst und Kultur.

Unser Landes·büro setzt sich ein für die Freie Darstellende Kunst in NRW. Das heißt: Wir sind da für

  • Künstler*innen.
  • Alle, die die Freie Darstellende Kunst unterstützen oder dafür arbeiten.
  • Geld·geber*innen.

Zuerst möchten wir erklären:
Was ist Darstellende Kunst?

Darstellende Kunst nennt man:
Auf·führungen vor einem Publikum.
Es gibt verschiedene Angebote der Darstellenden Kunst.

Zum Beispiel:

  • Auf einer Bühne
  • In einem Theater
  • oder auch mitten in der Stadt

Die Personen in einer Auf·führung spielen eine Rolle oder sie tanzen.
Zum Beispiel:
Eine Figur in einem Theater·stück.
Man sagt auch:
Sie stellen etwas dar.
Deshalb nennt man sie auch:
Darsteller*innen.

Es gibt in vielen Städten Darstellende Kunst.
Es gibt auch Angebote für Darstellende Kunst von einer Stadt.
Zum Beispiel:
Ein Schauspiel·haus.

Die Freie Darstellende Kunst gehört nicht der Stadt.
Freie Darstellende Künstler*innen
sind nicht bei der Stadt angestellt.

Es gibt Darsteller*innen
für verschiedene Arten von der Kunst.
Zum Beispiel:

  • Tänzer*innen
  • Schauspieler*innen
  • Musiker*innen

Und es gibt noch mehr Darsteller*innen.

Die Mitglieder vom Landes·büro NRW

Das Landes·büro ist ein Verein.
Wir haben mehr als 390 Mitglieder.
Die Mitglieder kommen aus Nordrhein-Westfalen.
Beim Landesbüro sind die Mitglieder:

  • Die Spiel·stätten.
    Eine Spiel·stätte ist eine Bühne.
    Oder ein Spiel·ort.
    Oder ein anderer Verein.

  • Gruppen.

    Zum Beispiel:

    Gruppen von Künstler*innen.
    Man kann auch sagen:
    En·sem·bles.
    Das wird so ausgesprochen:
    On - som - bels.
    Zum Beispiel:
    Tänzer*innen oder Schauspieler*innen.

  • Personen.
    Zum Beispiel:
    Einzelne Darsteller*innen.
    Oder Personen von der Freien Darstellenden Kunst.

    Zum Beispiel: ein*e Darsteller*in.
    Oder ein*e Unterstützer*in von der Freien Darstellenden Kunst.

Was machen wir für unsere Mitglieder und für die Freie Darstellende Kunst?

Wir arbeiten für Künstler*innen aus der Freien Szene.
Das sind selbständige Künstler*innen.
Sie haben keinen festen Arbeits-Vertrag.

Wir schauen besonders:
Wie können diese Künstler*innen
gut in ihrem Beruf arbeiten?
Die Mitglieder vom Landes·büro
kommen aus verschiedenen Bereichen:

  • Musik.

  • Tanz.

  • Performance.

Das wird so ausgesprochen:

Pär-for-mänz.

Eine Performance ist eine Kunst-Aktion.
Künstler*innen machen die Kunst-Aktion
zu einem bestimmten Zeit·punkt.
Und an einem bestimmten Ort.
Zum Beispiel:
Eine Tanz·aufführung auf der Straße.

  • Neue Medien.
    Das ist zum Beispiel:
    - Theater-Kunst mit Computern.
    - Theater im Internet.

Wir vertreten alle Künstler*innen der Freien Darstellenden Szene

Das bedeutet:

  • neue und alte Künstler*innen.
  • bekannte und unbekannte Künstler*innen.
  • einzelne Künstler*innen und Gruppen von Künstler*innen.
  • Spiel·stätten.

Alle Künstler*innen sind wichtig für die Freie Szene.
Deshalb kümmern wir uns um die Interessen von allen.

Wir setzen uns ein für neue Ideen

Die Freie Darstellende Szene gibt es schon lange.
Ihre Kunst ist wichtig für unsere Gesellschaft.
Deshalb muss es diese Kunst auch weiter·geben.

Es gibt auch neue Ideen in der Freien Darstellenden Szene.
Wir machen neue Ideen bekannt.
Wir helfen neuen Künstler*innen.
So kann sich die Freie Darstellende Kunst weiter·entwickeln.
Das ist wichtig für die Menschen in NRW.

Wie arbeitet das Landes·büro NRW?

Wir reden mit Politiker*innen von NRW

Die Kultur macht viele Angebote für Menschen.
Die Angebote der Darstellenden Kunst
gehören auch zur Kultur.
Zum Beispiel:

  • Ein Theater.
  • Eine Veranstaltung.

Für die Kultur-Angebote gibt es Gesetze und Regeln.
Das Landes·büro spricht mit den Politiker*innen von NRW
über diese Themen:
Welche Gesetze sind gut für die Freie Darstellende Kunst?
Welche Regeln braucht die Freie Darstellende Kunst?

Wir suchen Bewerber*innen für Förderungen aus

Manchmal gibt das Land NRW eine Förderung.

Eine Förderung ist Geld.
Das Land NRW möchte die Freie Darstellende Kunst unterstützen.
Zum Beispiel:

die Spiel·stätten
oder Veranstaltungen.

Eine Spiel·stätte kann mit der Förderung
zum Beispiel Darsteller*innen bezahlen.
Oder die Veranstaltung machen

Das Landes·büro unterstützt das Land NRW bei den Förderungen.
Das Landes·büro arbeitet zusammen
mit Fach·leuten für die Darstellende Kunst.
Diese heißen: Jury.

Die Jury sucht ein Angebot für die Förderung aus.
Deshalb bewerben sich die Spiel·stätten
mit der Idee beim Landes·büro.

Wir machen Kurse für die Freie Szene

Freie Szene nennt man Künstler*innen ohne festen Arbeits-Vertrag.
Die Künstler*innen arbeiten selbständig.

Sie machen ihre Kunst an verschiedenen Orten.

Das Landes·büro unterstützt selbständige Künstler*innen.
Deshalb macht das Landes·büro Kurse.
Das Kurs-Programm heißt: Weiter·kommen!

Die Kurse sind auch ein Treff·punkt.
In den Kursen lernen sich die Leute
aus der Freien Szene kennen.
Und sie reden mit·einander.
Und vielleicht arbeiten sie später zusammen.

Wir planen Veranstaltungen

Das Landes·büro organisiert selbst Veranstaltungen.
Zum Beispiel:
Alle zwei Jahre ein Festival.

Ein Festival ist eine Veranstaltung über mehrere Tage.

Das Festival vom Landes·büro heißt:
Favoriten

Hier kannst du mehr Infos lesen über das Festival Favoriten.
Die Infos sind in Leichter Sprache.
Festival Favoriten

Wir haben einen Verbund für Festivals in ganz Deutschland

Ein Verbund ist ein Zusammen·schluss.
Das heißt:
Verschiedene Gruppen tun sich zusammen.
Alle Gruppen haben das gleiche Thema.
Deshalb arbeiten die Gruppen zusammen.

Das Landes·büro organisiert
einen Verbund für Festivals in ganz Deutschland.
Der Verbund heißt:
Festival Friends.

Das ist Englisch und wird so ausgesprochen:
Fäs-ti-wall Fränts.

Übersetzt heißt es:
Festival-Freunde.

Hier kannst du mehr Infos lesen über den Verbund.
Die Infos sind in Leichter Sprache.
Festival Friends

Wo wir arbeiten:

Das Landes·büro NRW Freie Darstellende Künste ist in Dortmund.
Hier ist auch unser Büro.

Das ist unsere Adresse:
Deutsche Straße 10
44 339 Dortmund

Wichtige Info für die Post an uns

Möchtest du einen Brief in unseren Brief·kasten werfen?
Dann musst du zu den Büro·zeiten kommen.
Die Brief·kästen sind nämlich im Haus.
Von draußen kommt man nicht an den Brief·kasten.

Möchtest Du mit jemanden vom Landes·büro sprechen?
Dann kannst du anrufen.

Unsere Büro·zeiten:
Montags – Freitags
10:00 – 16:00 Uhr

Oder wir vereinbaren einen Termin.

Telefon-Nummer:
0231 – 47 42 92 10

Du kannst uns auch eine E-Mail schreiben.
E-Mail-Adresse:
info@nrw-lfdk.de

Fragen zu unserem Angebot

Auf unserer Internet-Seite gibt es
noch mehr Infos zu unseren Angeboten.

Aber die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.
Vielleicht hast du Fragen.
Dann rufe uns gerne an

Hier beschreiben wir nochmal die 5 großen Aufgaben vom Landes·büro

1. Wir sorgen für mehr Wissen bei unseren Mitgliedern.

  • In Fach-Gesprächen.
  • In Beratungen.
  • In Kursen.

2. Wir vertreten die Interessen von unseren Mitgliedern.

  • Im Bundes·verband
    Freie Darstellende Künste
  • Im Kultur·rat NRW
    Der Kultur·rat NRW berät
    die Politiker*innen von Nordrhein-Westfalen.
    Der Kultur·rat berichtet der Politik:
    Was braucht die Freie Darstellende Kunst in NRW?

  • In Kura·to·rien
    Ein Kura·to·rium ist eine Gruppe
    mit einer besonderen Aufgabe.
    Zum Beispiel:
    Ein Festival planen.

3. Wir kümmern uns um Förderungen für Künstler*innen.

Eine Förderung ist Geld.
Künstler*innen brauchen Geld für ihre Kunst.
Deshalb geben wir den Künstler*innen Tipps.
Zum Beispiel:
So bekommt man eine Förderung.
Und wir suchen selbst Künstler*innen für Förderungen aus.

4. Wir bringen Künstler*innen mit Auftrag·geber*innen zusammen.

Künstler*innen aus der Freien Szene brauchen Ansprech·personen.
Wir kennen viele Ansprech·personen.
Deshalb vernetzen wir die Künstler*innen
mit den Ansprech·personen.
Das heißt wir laden alle ein.
Zum Beispiel:

  • Zu unseren Kursen.
  • oder Veranstaltungen.

5. Wir machen Veranstaltungen.

Zum Beispiel:
Das Festival Favoriten.
Das Festival ist sehr beliebt.
Es kommen viele Gäste.
Aus Deutschland und aus anderen Ländern.

Wir planen das Festival
Und wir suchen die Künstler*innen aus.

Impressum

Bilder: Inga Kramer, www.ingakramer.de
Leichte Sprache:
2023, Kirsten Czerner-Nicolas, www.leichte-sprache-inklusiv.de

Prüfgruppe für Leichte Sprache: Sieglinde Didier, Daniela Pindor, Alexander Belke, Gabi Nebel, Prüfassistenz: Franca Leistenschnedier.