NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş

Spitzenförderung Theater / Kinder- & Jugendtheater

Aktuell keine Einreichfrist

Zur Spitzenförderung Tanz informiert das > nrw landesbuero tanz. Einreichfrist für die Spitzenförderung Tanz 2021-2023 ist der 6. Juli 2020.

Die Spitzenförderung Theater wird durch das Referat Theater und Tanz im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW vergeben.

Im Rahmen der Neukonzeption und Aufstockung der Förderung der Freien Darstellenden Künste in Nordrhein-Westfalen wurde die bereits existierende Spitzenförderung insgesamt verdoppelt: Von der dreijährigen Förderung profitieren nun insgesamt 20 statt bisher zehn Ensembles, in den Bereichen Theater, Kinder- und Jugendtheater sowie Tanz. Auch die Fördersumme wurde erhöht: Sie beträgt in den neuen Antragsverfahren nun 80.000 statt 65.000 Euro jährlich pro Ensemble.

Ensembles, die drei Mal die Spitzenförderung erhalten haben, steigen künftig in eine mit 100.000 Euro dotierte Exzellenzförderung auf. Die Exzellenzförderung in der Sparte Theater beginnt 2022.

> Pressemitteilung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft zur Spitzenförderung in den Bereichen Theater und Kinder- und Jugendtheater, Mai, 2019 (pdf)

> Jurybegründungen für die Spitzenförderung in den Bereichen Theater und Kinder- und Jugendtheater (pdf)

Zurzeit geförderte Ensembles:

Spitzenförderung Theater 2019-2022

Die Ensembles half past selber schuld, Hofmann & Lindholm und kainkollektiv sind bereits seit 2012 in der Spitzenförderung, das Ensemble vorschlag:hammer seit 2015. Angie Hiesl war 2012 bis 2015 in der Spitzenförderung. Neu sind die Ensembles fringe ensemble, SEE! und subbotnik.

Die Jury:

  • Holger Bergmann (Geschäftsführung Fonds Darstellende Künste, Künstlerische Leitung Festival FAVORITEN 2016)
  • Fanti Baum (Künstlerische Leitung Festival FAVORITEN 2018/20)
  • Ludger Schnieder (Leitung Pumpenhaus Münster, Festivalleitung Flurstücke Münster)
  • Prof. Dr. Melanie Hinz (Professorin für Bildende und performative Künste in der Kulturarbeit an der FH Dortmund)
  • Sarah Heppekausen (freie Autorin und Theaterkritikerin, u.a. Theater der Zeit / nachtkritik).

Spitzenförderung Kinder- und Jugendtheater 2019-2022

Die Jury:

  • Kirstin Hess (Dramaturgin und Theaterpädagogin am Jungen Schauspiel Düsseldorf, Sprecherin des Arbeitskreises der Kinder- und Jugendtheater in Nordrhein-Westfalen)
  • Georg Kentrup (Regisseur und leitender Dramaturg am Consol Theater Gelsenkirchen)
  • Jutta Staerk (Dramaturgin und Leiterin des COMEDIA Theater Köln, Sprecherin des Arbeitskreises der Kinder- und Jugendtheater in Nordrhein-Westfalen)
  • Sascha Westphal (Theaterkritiker u.a. für Frankfurter Rundschau, kulturwest.de, nachtkritik.de, Theater der Zeit, WAZ)

Spitzenförderung Tanz 2018-2020

Die Jury:

  • Honne Dohrmann
  • Claudia Feest
  • Bruno Heynderickx
  • Bettina Milz
  • Matthias Quabbe

Exzellenzförderung 2018-2020