NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis

Landesbüro & Kunststiftung NRW: Neues Mentoring-Programm auf den Weg gebracht

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste startet 2018 mit Unterstützung der Kunststiftung NRW ein neues Mentoring-Programm. Das Programm wendet sich an eine Vielzahl von Gruppen, Ensembles und künstlerische Kollektive in NRW, die seit Jahren zuverlässige und ideenreiche Arbeit leisten. Ziel des Programms ist es, professionellen Künstler*innengruppen und Kollektiven der freien darstellenden Künste die Möglichkeit zu geben - unabhängig von einer Produktion oder einem Projekt – ihre Arbeitsweisen, ihre Performance- und Theatersprache, ihre Organisationsformen und ihre künstlerischen Visionen mit Hilfe einer qualifizierten Mentorschaft zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Die Kunststiftung NRW fördert dieses Vorhaben mit 100.000,- €.

Auf die im April 2018 stattgefundene Ausschreibung bewarben sich bis zum 20. Mai 2018 insgesamt 23 Gruppen und Ensembles.

Eine fünfköpfige Jury bestehend aus Holger Bergmann (Geschäftsführung Fonds Darstellende Künste, Berlin) Kathrin Ebmeier (freischaffende Künstlerin, Köln), Katja Grawinkel-Claasen (Dramaturgie Forum Freies Theater, Düsseldorf), Fabian Sattler (Regisseur und Vorstand Maschinenhaus, Essen) und Ludger Schnieder (Künstlerische Leitung Pumpenhaus, Münster) sprach in ihrer Sitzung vom 19. Juni 2018 für folgende Ensembles / Gruppen eine Förderung zu:

Das qualitative Niveau aller eingereichten Anträge bewertete die Jury als sehr zufriedenstellend. Insbesondere wurde die Unterschiedlichkeit der formulierten Anliegen positiv hervorgehoben. Auffälliger Bedarf für ein Mentoring wurde im Bereich Digitalisierung angemeldet. Bemerkenswert auch, dass aus dem Bereich Neuer Zirkus gleich mehrere Anträge eingereicht wurden.

Das NRW Landesbüro wird die Durchführung der Projekte begleiten und das Pilotprojekt im Sommer 2019 evaluieren. Die Evaluation wird veröffentlicht.

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und die Kunststiftung NRW freuen sich auf spannende Projektphasen mit den sieben Ensembles.

Weitere Informationen zum Programm:

Helene Ewert (NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste)