NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11

weiterkommen! - Das Qualifizierungsprogramm

Mit weiterkommen! bietet das Landesbüro freien Kunst- und Kulturschaffenden im Ruhrgebiet und in NRW verschiedene Möglichkeiten zur Qualifizierung & Vernetzung.

Einzelcoachings:

In den Einzelcoachings bietet ein Pool aus versierten Fachexpert*innen individuelle Hilfestellung, u.a. in den Bereichen Versicherung, KSK, Rechtsform, Förderwesen, Öffentlichkeitsarbeit.

> Einzelcoachings

Veranstaltungen:

Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Basics für Pressemitteilungen, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media-Strategien

29.04.2019 10:00 Uhr

Teilnahme­gebühren:   25,00 € (für Mitglieder und Studierende: 15,00 €) Für Mitglieder und Studierende: 15,00 €
Freie Plätze:   1
Weitere Informationen Zur Anmeldung

Wer? Was? Wann? Wo? Und vor allem: Warum?

Wie aus einer guten Idee ein guter Antrag wird
Nicht mehr buchbar

03.05.2019 11:00 Uhr

Teilnahme­gebühren:   Kostenfrei
Freie Plätze:   0
Weitere Informationen

Nicht mehr buchbar

Wer fördert was, wann und warum?

Wie man an das Geld kommt, um ein künstlerisches Vorhaben realisieren zu können
Nicht mehr buchbar

06.05.2019 11:00 Uhr

Teilnahme­gebühren:   Kostenfrei
Freie Plätze:   0
Weitere Informationen

Nicht mehr buchbar

Enjoy Simplicity: Digitale Technologien für die Freie Szene

Grundlagen digitaler Technologien auf der Bühne
Nicht mehr buchbar

11.05.2019 10:00 Uhr

Teilnahme­gebühren:   30,00 € (für Mitglieder und Studierende: 15,00 €) Für Mitglieder und Studierende: 15,00 €
Freie Plätze:   0
Weitere Informationen

Nicht mehr buchbar

Neue Veranstaltungen befinden sich gerade in Vorbereitung und werden zeitnah bekanntgegeben. Über Veranstaltungsupdates informieren wir auch im > Newsletter.

Infos zu bereits stattgefundenen Veranstaltungen finden sich im > Archiv.

weiterkommen! wird im Rahmen der IKF (Individuelle KünstlerInnenförderung) vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.