NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V.

Deutsche Straße 10
44339 Dortmund
Anfahrt
Tel.work 0231 47 42 92 10
Faxfax 0231 47 42 92 11
Nervous Entanglement / sputnic visual arts / Foto © sputnic visual arts
Klamotte / KOM'MA Theater / Foto © KOM'MA Theater
TAG H Ex / Ryutaro Mimura / Foto © Ryutaro Mimura
Ha(mm)bibi / Treibkraft.Theater / Foto © Treibkraft.Theater
menschendinge / Formation Silvia Jedrusiak / Foto © Erich Saar
Wem gehört die Straße? / Consol Theater / Foto © Martin Möller
Frei//Sein / c.t.201 mit dorisdean / Foto © c.t.201
Psst! Frau Prof. Dr. Zibel hat einen Ohrwurm / Theater Glux / Foto © Theater Glux
Believe it or not / Ana Valeria Gonzalez / Foto © Elan Zander
Boys Don't Dance / Takao Baba / E-Motion / Foto © Eva Berten
paraproximity / Döring & Herrlein / Foto © Gianna Maier-Quadt
Das geheime Projekt / Kathrin Spaniol / Foto © Oliver Look
Arthur Schopa - FREIraum Ensemble / SOLO+ / Foto © Alessandro de Matteis
Soloabend / HARTMANNMUELLER / Foto © Dirk Rose
Good Game Gretel / Theater Marabu / Foto © Ursula Kaufmann
Der Computer Nummer 3 / notsopretty / Foto © Sebastian Wolf
Positive Anschläge 0.1 / make a move collective / Foto © Dorina Köbele-Milaş
Bartling & Kilinç / Nightlife / Foto © Sebastian Wolf
miteinander warm werden / katharinajej / Foto © Almut Elhardt

Assoziierte Förderprogramme

Das Landesbüro unterstützt nachfolgende Förderprogramme:

tanz + theater machen stark

Frist: 15.5.2020

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) ist für den Zeitraum 2018 bis 2022 erneut als Programmpartner des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) entworfenen Programms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" ausgewählt worden. Für tanz + theater machen stark sollen lokale Bündnisse von mindestens drei Partnern initiiert werden, die sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche richten.

Die nächste Antragsfrist ist der 15.5.2020. Bei Bewilligung können frühestens Projekte sechs Wochen nach Antragsfrist starten. Ein neues Antragsformular und weitere Informationen zur Antragstellung stehen zur Verfügung

Was braucht man für einen Antrag im Programm "tanz + theater machen stark"? Eine gute Idee für ein Projekt, in dem mit Mitteln der Darstellenden Kunst mit bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen außerhalb des Schulunterrichts etwas entwickelt wird. Es sollte längerfristig angelegt sein und von der ersten Begegnung über Recherche, Reflektion und Probenarbeit bis zu einer Präsentation gedacht werden. Dazu sollte man sich mit drei Partnern (Institutionen) zu einem Bündnis zusammenfinden. Ein Bündnis muss aus einem künstlerischen Partner, einem pädagogischen Partner und einem weiteren Partner, der diese beiden ergänzt, bestehen.

Weitere Informationen, das Antragsformular und ein Leitfaden finden sich auf der Website des Bundesverband Freie Darstellende Künste: www.darstellende-kuenste.de/de/tanz-theater-machen-stark//

flausen- young artists in residence

Zurzeit keine Einreichfrist

Das vom theater wrede + initiierte Projekt flausen – young artists in residence vergibt Arbeitsstipendien an junge Künstler*innen. “flausen” will jungen, professionellen Künstler*innen eine Laboratoriumsmöglichkeit geben, frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen über einen bestimmten Zeitraum ihren Stil erforschen und erproben zu können. Hierfür können die Künstler*innen ein Stipendium beantragen.

Crossover Projekte jeglicher Art sind willkommen: Ob sich Regisseur*innen, Schauspieler*innen, Choreograph*innen, Videokünstler*innen, Tänzer*innen, Bühnenbildner*innen, bildende Künstler*innen, Autor*innen und/ oder Rauminstallateur*innen zusammenschließen, theater wrede interessiert alle Genres der Darstellenden Kunst (auch die Forschung hinsichtlich Kinder- und Jugendtheater ist ausdrücklich erwünscht).

Besonderes Augenmerk liegt neben Phantasie, Wagnis und Grenzüberschreitung auch auf der Arbeit mit Künstler*innen aus unterschiedlichen Kulturen und einer thematisch aktuellen gesellschaftspolitischen Ausrichtung.

Weitere Informationen auf der theater wrede-Website:www.theaterwrede.de/flausenstart.